47 Kommentare zu “Ein recht skurriles Beispiel deutscher Behördensprache…

  1. Ohhhh, Urlaub in Sicht, das freut mich für dich.

    Weniger erfreulich ist der Hexenschuss….was musstest du dich auch in die Schußlinie stellen 😛

    Bewegen ist das beste, auch wenn es wehtut, aber dann geht es schnell wieder vorbei.
    Was auch gut hilft, ist die Rotlichtlampe und/oder Wärmepflaster.

    ICh drück dir feste die Daumen, dass es bald besser wird.

    Und ich freu mich jetzt schon auf tolle Fotos von Venedig und von der Hesse Villa 🙂

    Gefällt mir

    • Der Hexenschuss ist schlicht und ergreifend grausam. Ich hatte so was schon einige Male, aber dies ist der schlimmste ever… Gehen, ja, das habe ich mir für heute Nachmittag vorgenommen. Denn je länger ich zu Fuß unterwegs bin, desto mehr schwinden die Schmerzen.
      Danke schön! 🙂

      Gefällt mir

      • Ja, das ist grausam. Wir können uns mal wieder die Hand reichen, auch ich hab es öfter, das nervt ganz schön.
        Obwohl man weiß, es geht vorbei, ist es trotzdem grausam, wenn es einem wieder trifft.

        Gefällt mir

        • Gehen hat sich vorhin gar nicht toll angefühlt… Ich sehe mich schon am Freitag wieder in der Praxis stehen, denn Sitzen ist nach wie vor höchst schmerzhaft…

          Gefällt mir

  2. Ach ja, Behördensprech ist schon was Schönes. Als Beispiel sei nur mal der Mensch genannt, der uns letzte Woche mitteilte, dass angesichts der bald beginnenden Straßenbauarbeiten unsere „Zuwegung“ drei Tage lang nicht nutzbar sein werde. „Zuwegung“. Warum sagt der nicht Straße oder Einfahrt…? 😉

    Schwierig wird es mit dem Behördensprech, wenn dadurch wirklich Antragsstellungen und ähnliches verkompliziert werden. Ich erinnere mich noch lebhaft, als vor einigen Jahren ein Politiker – was es Müntefering? – behauptet hat, der Erstantrag auf ALG II sei in etwa einer halben Stunde auszufüllen. Damals beinhaltete der Antrag 16 Seiten, ob das heute noch so ist, weiß ich nicht. Für den Normalsterblichen jedenfalls war das – auch aufgrund der unverständlichen Behördenformulierungen – niemals in einer halben Stunde zu schaffen!

    Gefällt mir

    • Ich glaube, dieser Politiker hat noch nie in seinem Leben einen Hartz-IV-Antrag aus der Nähe gesehen, denn sonst hätte er nicht einen solchen Dummfug von sich gegeben. Allein mit den ganzen Unterlagen, die kopiert und beigefügt werden müssen, sitzt man mehrere Stunden, wenn nicht gar Tage, daran…
      Vorhin ist mir übrigens noch so ein netter Ausdruck untergekommen: „Spontanvegetation“ ist Behördensprech für Unkraut. :mrgreen:

      Gefällt 1 Person

  3. Ohhhh, gute Besserung. Ibu 600 helfen bei mir auch nicht, da musste was stärkeres her 😣
    Bewegung ist wirklich das beste, aber nur wenn man halbwegs schmerzfrei ist.
    Alles Gute für die Reise 😊

    Gefällt mir

  4. Da hast dir ja ein ziemliches Programm vorgenommen. Aber nicht übernehmen 😉
    Und nicht vergessen, ein Wertebeutel passt besser in den Koffer 😀

    Ansonsten gute Besserung.

    Gefällt mir

  5. Gute Besserung wünsche ich dir.

    Mir war gar nicht klar, dass es so lange dauert orthopädische Spezialschuhe herzustellen. Ich dachte in Zeiten des 3D-Druckers geht das in wenigen Tagen – wenn nicht schneller. Ein Monat ist ja übel, wenn man auf die angewiesen ist (und die Kasse noch zwei Monate bearbeitet).

    Na ich drück dir die Daumen, dass der Schuster sehr schnell fertig wird.

    Gefällt mir

    • Das Herstellen orthopädischer Schuhe ist immer noch Handarbeit nach Maß. Da werden verschiedene Fußabdrücke gemacht, die Belastung der einzelnen Zonen gemessen, jeder Fuß einzeln vermessen, danach wird pro Fuß ein Gipsabdruck hergestellt, dann ein Paar provisorische Schuhe aus Kunststoff, die habe ich gestern anprobiert. Anschließend haben wir noch das Leder und die Farbe besprochen, ob Schnürung oder Klettverschluss. Und nun muss der Orthopädische Schuhmeister aus all diesen Daten und Eindrücken mein spezielles Paar Schuhe erstellen. Und da ich nur eine von sehr vielen Kunden/innen bin, dauert das jetzt noch eine Weile. 😉

      Gefällt mir

    • Danke schön… Sollte es bis morgen Abend immer noch nicht besser sein, dann werde ich am Freitag früh auch ohne Termin mal meinem Orthopäden auf die Pelle rücken. Vorhin habe ich nämlich gelesen, dass heftige Ischias-Beschwerden auch Spätfolgen einer Hüft-OP sein können.
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  6. Alles Gute – recht gute Besserung. Mach der Hexe klar, dass sie zu Hause bleiben muss. Einen wundervollen Urlaub wünsche ich dir.

    Gefällt mir

  7. Liebe Martha,
    ach ja, die Behörden-bzw. Amtssprache ist eben nur für Behörden und/oder Ämter, nicht für Normalsterbliche geeignet! 😉
    Die Spontanvegetation gefällt mir aber schon echt gut, hier trifft es mal ins Schwarze, gell.

    Ich wünsche Dir von Herzen rasche und gute Besserung! Deine Planung ist ja hervorragend und macht schon beim Lesen Freude. Das werden sicher wunderbare Tage.
    Liebe Grüße
    moni

    Gefällt mir

    • Ja, den Ausdruck „Spontanvegetation“ finde ich auch sehr zutreffend. 😉
      Danke schön, liebe Moni… Ich scharre hier – so weit als möglich – schon voller Ungeduld und Vorfreude auf die Reise mit den Hufen. 😉
      Ich wünsche dir von Herzen noch ein ganz wundervolles Geburtstagsfest. Und für’s neue Lebensjahr vor allen Dingen Gesundheit, Liebe und Wohlergehen. Und uns weiterhin viele, viele wunderbare Fotos von dir. Lass dich schön feiern. ♥
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  8. Dann wünsch‘ ich dir mal ‚Gute Besserung‘ und dass du mit Urlaubsträumereien ein wenig die Schmerzen vergessen kannst.
    LG, Ingrid

    Gefällt mir

  9. mir gefaellt der geplante Urlaub von dir sehr gut. Ich wuensche dir dort eine schmerzfreie Zeit, viel schoenes zu Sehen und zu Erleben und dass du uns dann mit den Bildern mit teilhaben laesst. Mir gefaellt es nicht, dass du Schmerzen hast udn dass es sooo lange dauert, bis du deine sooo wichtigen schuhe genemgt bekommst.

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Vivi. 🙂
      Der Orthopäde meines Vertrauens wird mich heute Nachmittag untersuchen. Ich bin mir sicher, dass er mir wird helfen können…
      Dass die Genehmigung des Antrags für die maßgeschusterten Schuhe so lange auf sich hat warten lassen, war reine Behördenschlamperei. Und die macht mich sehr zornig. Wer weiß, hätte ich meine Schuhe schon an den Füßen, dann hätte ich vielleicht diese Rückenprobleme nicht… :-/

      Gefällt mir

        • Der gute Doc hat mir jetzt zwei Spritzen verpasst, und am Dienstag muss ich ein CT der Wirbelsäule machen lassen… Ich bin ganz sicher, dass zumindest mein Aufenthalt in Venedig klappen wird – in der Pfingstwoche haben ja ohnehin fast alle Arztpraxen geschlossen.

          Gefällt mir

            • Ach, der Ischias auf der rechten Seite peinigt mich noch sehr. Aber nicht immer, sondern eher phasenweise. Manchmal, wenn ich einen Katzenbuckel mache, dann bin ich für ein Weilchen schmerzfrei. Aber das hält leider nicht lange an… Ich bin schon sehr gespannt auf das CT am Dienstag.

              Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.