11 Kommentare zu “Schreiben gegen Rechts – Blogparade

  1. Super. Wir sind nicht still.
    Der heutige Tag, der in der Schweiz aller Wahrscheinlichkeit nach die Ausweisungsinitiative der SVP zum Scheitern gebracht hat, lässt mich hoffen. Nicht zusehen, handeln, wählen, die Demokratie verteidigen mit allen Mitteln, die unsere freiheitliche Ordnung uns gibt.

    Gefällt mir

    • Vermutlich sind die Schweizer doch noch klug geworden – diese Initiative hätte den Eidgenossen nämlich eine ganze Menge wirtschaftlicher Vorteile kosten können, die ihre jetzige enge Zusammenarbeit mit der EU ihnen beschert…
      Ich weiß noch nicht, was ich schreiben oder zeigen werde – aber eines ist sicher: Neben all den Schönheiten, die ich mittels Bild und Text zu vermitteln versuche, werde ich mich immer wieder auch diesen Themas annehmen. Es ist allzu wichtig für uns.

      Gefällt 3 Personen

  2. Ich werde auch schreiben. Dass, was um mich herum passiert in Sachsen würde mir sonst die Luft zum Atmen nehmen.
    Ich habe mir das Wahlprogramm der A** von Sachsen-Anhalt durchgelesen, vom ersten Wort bis zum letzten. Das ist nicht meine Sprache, die da geschrieben ist.

    Gefällt mir

  3. Dem Gesetz der Resonanz zufolge, verstärkt die Verneinung, die Ablehnung das Bekämpfte. Die in den Widerstand, in den Kampf kanalisierte Energie verpufft gleich einer Illusion.
    Mit diesem Wissen teilen wir besser unsere positiven Absichten mit und bündeln sie bestenfalls mit denen anderer Menschen. So verbinden wir uns also nicht in der Negation gegen etwas, sondern sind mit vereinten Kräften für etwas und formulieren es klar und positiv. Anstatt also zu äußern was man nicht möchte, bringt man klar zum Ausdruck was man möchte. Da steckt Power drin.

    Gefällt mir

    • Das sind sehr gute Gedanken, Walter, danke für’s Teilen. Dass so Vielen von uns der augenscheinlich nunehmende Rechtsdrall in Deutschland Unbehagen bereitet, heisst nicht, dass wir uns ausschließlich mit dem Verfassen und Online-Stellen negativer Eindrücken und Gedanken dagegen einsetzen wollen und werden.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.