109 Kommentare zu “Reha…

  1. Oh, das tut mir aber leid…
    Vielleicht solltest Du eine ambulante Pflege in Anspruch nehmen. Telefoniere mal mit Deiner Krankenkasse und dem Hausarzt.

    Gefällt mir

    • Ich habe meinem Chirurgen/Orthopäden eine Nachricht hinterlassen, und ihn darum gebeten, mal ein Wörtchen mit den Verantwortlichen hier zu reden. Vielleicht gibt das den Herrschaften ja ein klein wenig zu denken…

      Gefällt 1 Person

    • Das habe ich auch getan, liebe Arabella. Ich habe meinen Orthopäden eingeschaltet. Der hat mit dem Oberarzt „ein paar Takte geplaudert“. Danach ging alles sehr schnell, ich wurde per Krankenwagen wieder in die Klinik gefahren, und bin dort vier Tage geblieben. In der Zeit wurde die entzündete Narbe sehr gewissenhaft behandelt. Und nun bin ich wieder in der Reha, und habe zum ersten Mal seit über einer Woche ein gutes Gefühl…
      Tut mir leid, dass meine Antwort so lange auf sich hat warten lassen, aber irgendwie bist du im Spam gelandet. 😉
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

      • Dir gehe es hoffentlich weiterhin gut, pass gut auf dich auf.
        Den Vorgang würde ich unbedingt der Krankenkasse melden, sollte dir ein Schaden entstehen, zögere nicht einen Anwalt einzuschalten. Es ist unglaublich. Gute Besserung

        Gefällt mir

        • So wie’s aussieht, heilt die Narbe jetzt gut ab, es ist also zum Glück nicht mit Folgeschäden zu rechnen.
          Man wird ja am Schluss der Reha gebeten, eine Beurteilung abzugeben, und da werde ich ganz offen und ehrlich sein und noch einmal schriftlich detailliert schildern, was da vorgefallen ist. Und am Montag werde ich beim Oberarzt vorsprechen, denn durch einen angeblichen „Kommunikationsfehler“ hat genau jene Person, die mir am Sonntag Morgen geholfen hat, einen Anpfiff bekommen, während der Pfleger, der die Infektion der Narbe großzügig „Übersehen“ hatte, anscheinend ungeschoren davon gekommen ist…
          Danke schön! Hab ein gutes Wochenende!

          Gefällt mir

  2. Oha! Das hört sich ja gar nicht gut an! Gibt es in Bayern nicht auch einen Medizinischen Dienst, so eine Oberbehörde, die Krankenhäuser und Heim begutachtet? Auch deine Krankenkasse interessiert das doch, wenn die Heilung akut gefährdet ist – oder?
    Ich drück dir die damen, dass es Dir bald besser geht!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt mir

    • Mein Orthopäde hat sich eingeschaltet, nachdem ich ihm am Telefon Bericht erstattet hatte. Das hat wahre Wunder bewirkt…
      Inzwischen bin ich wieder wohlauf.
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

  3. Das klingt irgendwie gar nicht gut.
    Keinerlei Anwendung? Zur Not würde ich mich auch noch einmal bei der Krankenkasse beschweren.
    Denn das darf eigentlich nicht sein.
    Drücke die Daumen, dass es besser wird.

    Gefällt mir

  4. Oh, du Arme! Das geht ja gar nicht. Rede unbedingt mit deinem Arzt/Orthopäden, dem du vertraust.
    Leider ist deine Geschichte kein Einzelfall. Wir haben Ähnliches erlebt damals nach dem Unfall, doch das hilft dir gerade auch nicht weiter.
    Ich kann dir nur zurufen: Wehr Dich!!!
    Daumendrücker und lieber Gruß zu dir – und gute SCHNELLE Besserung
    Ele

    Gefällt mir

    • Mein Orthopäde, den ich Montag mittag per Telefon hinzu gezogen hatte, hat sich eingeschaltet, und danach haben die Verantwortlichen auf einmal ganz flinke Füßchen bekommen. :mrgreen:
      Mittlerweile geht’s mir wieder gut, liebe Ele.
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

  5. Also, erst musste ich ja, trotz des Ernstes der Lage lachen. Aber die Vorstellung, samt Thron vom Klo zu kippen, war einfach zu köstlich. Dann erinnerte mich vieles ´, was Du schreibst,an meine Rhea nach meiner OP vor 5 Jahren. Zum Glück roch aber nix, die Wunde verheilte trotz Nichtbeachtung ganz prächtig. Im Übrigen wurde es ab Woche 2 besser, Woche 3 war dann so gut, dass ich mich freute, als man mich noch eine 4. Woche da behielt.
    Und die langen Wege. Ich glaube, die sind Absicht, damit sich die Patienten bewegen. Ich schaffte sie anfangs nur mit Pausen

    Gefällt mir

    • Über den „Thron“-Sturz kann ich noch nicht so recht lachen, liebe Inch (kommt aber bestimmt noch), denn eine Woche nach der OP hätte das mit ziemlicher Sicherheit eine Luxation mit sehr viel Schmerzen und einem erneuten operativen Eingriff bedeutet. Und diese Schlamperei macht mich immer noch sehr wütend…
      Zum Glück ist jetzt alles wieder im Reinen, den „Thron“ habe ich eigenhändig festgeschraubt, und die infizierte Narbe heilt ab. 😉
      Ich musste heute eine weite Strecke zum Gehtraining zurück legen, und war bereits ziemlich k. o., bevor die Anwendung überhaupt begonnen hatte. :mrgreen:

      Gefällt mir

  6. Oh je, du arme! Aber das ist immer so in den Reha-Kliniken: sie bestellen einen am Donnerstag ein, dann ruht der gesamte Betrieb von Freitagnachmittag bis Montagmorgen. 😒
    Dass sich deine Narbe entzündet hat, ist echt mist! Ich hoffe, dir kann bald geholfen werden. ❤

    Gefällt mir

  7. Mensch, das ist aber alles andere als dein perfekter Reha-Aufenthalt bisher? Dicken Drücker und ich hoffe, mit sauberer Wunde hast du wenigstens keine Schmerzen mehr? Bitte nicht entmutigen lassen, ist deine Gesundheit, also geh allen ordentlich auf den Geist, damit sie sich gut und vor allem ab sofort besser um dich kümmern, versprochen???!!! Alles Liebe

    Gefällt mir

  8. Oh je, das darf doch wohl nicht wahr sein! Ich würde auch mit der Krankenkasse sprechen und fragen, ob du nicht woanders hin kannst. Es tut mir sehr Leid, denn ich hatte mir vorgestellt, dass du dort eine gute Zeit haben würdest. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich doch noch eine Wendung zum Besseren hin ergibt.
    LG, Ingrid

    Gefällt mir

    • Zum Glück hat sich nach einem Anruf meines Orthopäden beim zuständigen Oberarzt der Abteilung alles ganz schnell zum Guten gewandt. 😉
      Bin wieder wohlauf, und werde morgen Genaueres berichten.
      Herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

      • Da fällt mir ein Stein vom Herzen und ich freue mich für dich. Es kann doch nicht sein, dass die Wundversorgung nicht ordnungsgemäß durchgeführt wird, geschweige denn alles andere.
        Liebe Grüße, Ingrid

        Gefällt mir

        • Das Erschütterndste an der ganzen Geschichte habe ich gestern Abend erfahren: Ausgerechnet die Person, die mir am Sonntag Morgen so geholfen, die Infektion entdeckt, die Klammern gezogen und die Wunde versorgt hat, hat vom Oberarzt einen Rüffel bekommen… Manchmal verstehe ich diese Welt wirklich nicht…
          Herzliche Grüße!

          Gefällt mir

            • Angeblich habe es ein „Kommunikationsproblem“ gegeben, ich vermute mal, der Pfleger, der völlig desinteressiert war, ist ungeschoren davon gekommen. Aber ich werde das nicht auf sich beruhen lassen und bei der erstbesten Gelegenheit richtig stellen.

              Gefällt 1 Person

            • Ich vermute eher, dass jener Pfleger, der am Samstag sehr desinteressiert gemeint hatte, dass mit meiner Narbe alles in Ordnung sei, die betreffende Schwester in ein schlechtes Licht gerückt hat, um von sich abzulenken… Aber ich habe heute Nachmittag per Zufall den Oberarzt getroffen, und ich hoffe, dass ich in unserem Gespräch die Angelegenheit ein wenig zurecht rücken konnte.

              Gefällt mir

  9. ich glaube, die haben dort in Hoehenried den falschen Namen. Das ist keine Reha, das ist eine Strafkammer. Ich bin nur zufrieden, dass du dich bei der teufels Toilette noch festhalten konntest. Dass du jemanden darauf aufmerksam machen musst, dass die Narbe „riecht“ und platzt, das ist schon wirklich die Hoehe. Ich hatte letztens fuer eine Freundin mal fuer ihren Vater wegen einer Reha in einer voellig anderen Gegend gesucht, und leider wurden dort alle durch die Bank „schlecht gemacht“, dass man sich nicht genug kuemmert und die Nachbehandlung so gut wie nicht existiert. Scheinbar ist es leider hier bei dir nicht viel anders. Fuer ihren Vater hatte sie dann keine Reha genommen. Der kam nach Hause und eine Schwester kam 2 mal am Tag vorbei. Aber sie und ihre Mutter wohnen ja auch dort, er ist also nciht alleine. Das ist ein sehr grosser Unterschied zu dir.
    ich hoffe sehr, dass dein Chirurg da etwas ausmachen kann.

    Gefällt mir

    • Mein Orthopäde/Chirurg ist sehr erfolgreich gewesen, und mir geht’s inzwischen wieder richtig gut, liebe Vivi. ♥ Ich werde höchstwahrscheinlich morgen darüber schreiben. 😉
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

      • ich habe heut den ganzen Tag an dich gedacht und gehofft, dass es dir besser geht, Bin Momentan wieder voll im Enkelstress. Der Aelteste (8 1/2) hatte 2 mal Untersuchungen im Krankenhaus und die juengeren Geschwister waren dann bei mir. Bei 6 Enkeln ist halt immer mal wieder etwas und dann muss die Oma mit ran
        alles alles Liebe und ich freu mich sehr, dass es bei dir vorwaerts geht. Beste Gruesse und gute Besserung auch von meinem Mann

        Gefällt mir

  10. Ja, bitte telefonieren mit Hausarzt und Kasse. Vielleicht kannst du wo anders hin. Ich glaube, dort fehlt nicht nur die medizinische Fürsorge.
    Liebe Freiedenkerin, ich wünsche dir viel Kraft und vor allem, dass du gut versorgt wirst und im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine kommst.
    Liebe Grüße.

    Gefällt mir

    • Mein Orthopäde hat sich unverzüglich eingeschaltet, nachdem ich ihn per Telefon informiert hatte. Und unmittelbar danach haben die Dinge eine sehr gute Wende genommen. Bin wieder auf den Beinen, und die Infektion ist fast ausgeheilt. 😉
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

        • Das hat sich auch gut und richtig angefühlt, liebe Gudrun. Obwohl man dann sehr darauf bedacht war, das Ganze als völlig harmlos und mich als überempfindlich hinzustellen. Wenn das der Fall gewesen wäre – warum bin ich dann vier Tage im Krankenhaus gewesen und wurde mit Antibiotika vollgepumpt?… Der Orthopäde – ein toller Arzt und Mensch – hat mir im Isar-Klinikum mehrmals eingeschärft, dass ich mich jederzeit wieder an ihn wenden könne. Aber ich bin davon überzeugt, dass ich hier nun eine gute Zeit haben werde…
          ♥lich!

          Gefällt mir

  11. Schön, daß Du schon bei der Reha bist, hab immer nachgeschaut, ob Du was geschrieben hast 😉
    Weniger schön, WIE es dort zugeht, eher gesagt, das ist ja ein Skandal.
    Gut, daß Du schon was in die Wege geleitet hast!
    Die Tränen taten sicher gut, sollte so sein.
    Hoffentlich gibts ein zusätzliches Angebot!!!

    Alles Gute weiterhin
    Eva 🙂

    Gefällt mir

    • Ich bin wieder wohlauf, liebe Eva, und sehr zufrieden mit mir, und wie sich die Dinge in den letzten Tagen entwickelt haben. Ich werde demnächst darüber berichten. 😉
      ♥lich!

      Gefällt mir

  12. Das hört sich alles andere als gut an. Du bist ja nicht auf den Mund gefallen, da würde ich schleunigst Rabatz machen. Du bist frisch operiert, das wird denen dort doch klar sein! Wer ist in dem Fall dein Kostenträger, die Rentenversicherung oder die Krankenkasse? Auch die solltest du informieren, wenn sich da nichts tut.

    Viel Glück und vor allem Erfolg!

    Gefällt mir

    • Ich habe meinen Orthopäden eingeschaltet, und der hat sich sofort telefonisch mit den Chefitäten dort in Verbindung gesetzt. Danach ging alles ganz schnell, ich wurde zurück in die Isar-Klinik befördert, und bin nun nach vier Tagen dort wieder wohlauf, und zurück in der Reha. 😉
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  13. Oh weh, schlimm ist das, wenn man so hilflos ausgeliefert ist. Weißt du was, ich drück dich jetzt einfach mal ganz fest…… Alles Gute!

    Gefällt mir

  14. Unfassbar. Ich dachte mein Arzt in der Kur wäre das letzte, aber das was dir hier passiert ist ja viel schlimmer. Das tut mir echt leid. Hoffentlich wirds besser.

    Gefällt mir

  15. Ich bin ja auch Freitag eingezogen worden und bis montag untätig herum gesessen 😉 Aber ganz so schlimm scheint es bei den Herzpatienten nicht zuzugehen 😉

    Stimmt, die Wege sind teilweise recht weit…

    Gefällt mir

    • Ich hoffe, dass ich bald etwas fitter werde, heute hatte ich Geh-Schule ziemlich weit vorn im Eingangsbereich, und war allein durch den Weg dorthin schon halb k. o. 😉

      Gefällt mir

      • Hast du nen Stick für den Lappi dabei oder sitzt du an einen der drei Rechner im Cafe? 😉
        Wie lange bleibst denn eigentlich dort? Oder besser gesagt, hat man dich auch wegen Verlängerung voll gequatscht? 😉

        Gefällt mir

        • Ich habe ein Guthaben für WLAN erworben, das funktioniert aber nicht so recht, was aber an der Software des Laptops liegt. Wenn ich posten will, oder im WWW surfen, dann muss ich ins Internet-Cafe. 😉
          Ich werde bis Mitte Juli in Höhenried bleiben, man hat mir eine Verlängerung angeboten, für die ich sehr dankbar bin, weil ich ja wegen der Infektion an der Narbe und dem Krankenhaus-Aufenthalt wertvolle Therapie-Zeit verloren hab‘. 😉

          Gefällt mir

  16. Gute Besserung – aber bei den Zuständen dauert das sicher noch – ich drücke die Daumen, daß die Krankenkasse bzw. Oberärzte nun eine regelmäßige Wundversorgung veranlassen bzw. für regelmäßige Anwendungen sorgen können. Ich lese öfter Ihren Blog und bewundere Ihre Tapferkeit- die wird aktuell auf eine harte Probe gestellt. Da bleibt nur, sich zu beschweren bzw. mit Konsequenzen zu drohen… wobei man ja noch befürchten muß, daß auf Beschwerden erst recht negativ reagiert wird… eine Patientin in meinem Freudeskreis fragte neulich während eines Klinik-aufenthalts eine Schwester: „Waren Sie früher mal Feldwebel?“ -so geht man mit Kranken echt nicht um. Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute.

    Gefällt mir

    • Willkommen hier! 🙂
      Ich habe meinen Orthopäden eingeschaltet, der mich vor zwei Wochen operiert hat. Und der hat den Herr- und Damenschaften anscheinend ein paar sehr wirkungsvolle Takte erzählt, denn plötzlich ist man ganz beflissen und eilfertig geworden. 😉 Inzwischen bin ich wieder wohlauf, und die Infektion ist fast schon ausgeheilt.
      Danke schön – das wünsche ich Ihnen auch. 🙂

      Gefällt mir

  17. Was ist denn das für ein Sauhaufen da? Bekommen Kohle für die Behandlung, aber kümmern sich nicht um unsere Schnecke 😦 Wenn das nicht so weit weg wäre, würde ich sofort vorbeikommen und die alle zusammenscheißen. Da wäre echt ne Beschwerde bei der Krankenkasse angemaunzt.
    Hoffentlich hast du mittlerweile einen Weißkittel zu sehen bekommen.
    Wir schicken dir ganz viele Trostschnurrer und Heilschnurrer erst recht.
    dein Wattebausch-Engel

    Gefällt mir

    • Mein Orthopäde hat sich eingeschaltet, nachdem ich ihn per Telefon aufgestöbert hatte. Und dann haben die Leutchen in der Reha plötzlich ganz, ganz flinke Füßchen bekommen. :mrgreen:
      Inzwischen geht’s mir wieder richtig gut. Was seit Montag alles passiert ist, erzähle ich euch demnächst. 😉
      Danke für die Trost- und Heilschnurrer, die haben ganz doll geholfen.
      ♥♥♥

      Gefällt mir

  18. Das ist ja echt schlimm. Dagegen war Holm ja ein Hort der Gemütlichkeit und Fürsorge. Allerdings auch dort lange Wege, aber Dieter hatte vom ersten Tag an Vorträge und Anwendungen. Gut das du deinen Arzt informiert hast.

    Gefällt mir

    • Nachdem mein Orthopäde sich eingeschaltet hatte, ist man in der Reha plötzlich ganz, ganz schnell geworden. :mrgreen:
      Mein Aufenthalt wird jetzt wahrscheinlich um ein Woche verlängert, und zum Glück ist die Infektion inzwischen fast ausgeheilt.
      ♥lich!

      Gefällt mir

  19. Das ist ja gaaaanz schlimm!!! Und dann soll man gesund werden, deshalb geht man ja ins Krankenhaus. Man hört aber sowas immer wieder, bei der Mutter meiner Nachbarin ist momentan Ähnliches passiert. Dir weiterhin gute Besserung und liebe Grüße ❤

    Gefällt mir

  20. Hallo Frau Frei,

    von der gesamten Redaktion die besten Wünsche zur Genesung! Was Sie da schreiben ist ja schon wieder Stoff für ein Buch. Wenn Sie jetzt noch Bildmaterial dazu geben, können Sie es dem Qualitätsmanagement der Reha-Klinik verehren. 😉 mwz

    Gefällt mir

    • Oh, mein Chirurg/Orthopäde hat mit dem sogenannten Qualitätsmanagement schon ein paar Takte geplaudert. :mrgreen:
      Mittlerweile ist die Infektion fast abgeklungen, und mir geht’s wieder gut.
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

        • Ich werde voraussichtlich bis Mitte Juli hier bleiben. Man hat mir eine Verlängerung der Reha angeboten, die ich dankend angenommen habe.
          Ihnen und Ihrem Team wünsche ich auch ein schönes Wochenende!

          Gefällt mir

        • Ja. Nicht auszudenken, was alles hätte geschehen können, wenn ich das ohne aufzumucken hingenommen hätte…
          Gestern Abend habe ich meinen ersten „längeren“ Spaziergang – ungefähr 500 mtr. 😉 – im schönen Klinikpark unternommen. Und heute trappeln vor dem nahen Schloß schon seit Stunden Kutschpferdchen hin und her und machen mich neugierig. 😉
          ♥lichst!

          Gefällt mir

  21. Ach du Sch….! Die denken wohl, mit dir können sie’s machen. Da würde ich mich aber auch beschweren. Ich hoffe, dass seitdem was an dir gemacht worden ist! Wenn es jetzt vielleicht nicht so gut ist, sich mit denen anzulegen – danach musst du das auf jeden Fall weitergeben, was die sich erlauben. Ich hoffe, dass deine Narbe wenigstens gut verheilt! Du Arme.

    Gefällt mir

    • Es ist etwas gemacht worden, liebe Ruth. Nachdem ich per Telefon meinen Orthopäden/Chirurgen aufgestöbert hatte, hat dieser ein paar Takte mit den Leutchen in der Reha gesprochen. Und danach sind sie allesamt sehr schnell geworden. :mrgreen: Ich werde demnächst darüber bloggen, nur so viel: Es geht mir wieder gut und die Infektion ist fast ausgeheilt. 😉
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  22. Unglaublich.
    Das tut mir Leid, dass man dich so schlecht versorgt hat.

    Gut zu hören, dass es dir schon besser geht.

    Ich würde auch nach Abschluss der Reha Beschwerde einlegen. Das hätte ganz böse ausgehen können.

    Weiterhin gute Besserung und eine erholsame Zeit.

    Gefällt mir

    • Die ganze Einrichtung kam mir vom ersten Tag an vor wie eine Fabrik. Und alles muss nach Schema „F“ laufen. Eigeninitiative ist offensichtlich nicht erwünscht, deshalb hat die Schwester, die mir sehr geholfen und eine erste Wundversorgung gemacht sowie die Klammern gezogen hatte, leider, leider auch eins aufs Dach gekriegt. Aber das werde ich nicht auf sich beruhen lassen…
      Danke schön, liebe Iris. Jetzt wird alles gut werden…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  23. Liebe Margot,
    es tut mir echt leid, dass du solch einen unliebsamen und angstbereitenden Stress in der REHA hattest. Gut, dass du deinen Arzt eingeschaltet hast und dieser alles zur Zufriedenheit regeln konnte.
    Ich hoffe sehr, dir geht es nun den Umständen entsprechend besser und du hast zu deiner Lebensfreude wieder zurück gefunden.
    Lass dich nicht unterkriegen und behalte den Kopf oben.
    Ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass bald alles gut wird!
    Alles Liebe für dich
    von Rosie

    Gefällt mir

    • Liebe Rosie, mittlerweile hat sich alles wieder zum Guten gewendet. Ich wurde am Montag wieder ins Krankenhaus verfrachtet, dort hat man sich sehr kompetent vier Tage lang um mich gekümmert. Nun ist die Infektion abgeklungen, und die Narbe sieht wieder gut aus. Ich hatte die ersten Anwendungen, und obwohl eine davon, die Krankengymnastik, ziemlich schmerzhaft gewesen ist, bin ich voller Eifer und Freude bei der Sache gewesen, denn endlich geht’s in die richtige Richtung. 🙂
      Ich wünsche dir ein ganz wunderbares Wochenende! 🙂
      ♥lich!

      Gefällt 1 Person

  24. Was ist das denn für eine Reha Klinik. Du scheinst es ja richtig schlecht getroffen haben. Ich hoffe es wird nach dem Anruf deines Ortophäden besser. Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und baldige Genesung. L.G.

    Gefällt mir

    • Lieber Lutz, es hat sich mittlerweile alles zum Guten gewendet, nachdem ich meinen Orthopäden informiert, und dieser ein paar Takte mit einer verantwortlichen Person geplaudert hatte. :mrgreen:
      Danke schön! Allmählich wird’s…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.