60 Kommentare zu “Diese Aufnahme…

  1. Solche Bilder haben irgendwie etwas Makabres, aber man sieht natürlich Einiges.
    Ich wünsche dir, dass du schnell wieder beschwerdefrei laufen lernst.
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  2. Siehst du?! Es geht mächtig aufwärts. Wenn erst mal alle Schläuche ab sind und man wieder duschen darf … Dann wünsche ich dir weiterhin einen schnellen Fortschritt und auch ein bisschen Geduld mit dir selbst und vor allem Vorfreude auf ein schmerzfreies Gehen.
    Alles Liebe, Ingrid

    Gefällt mir

  3. liebe Margot, ich wuensche dir, dass sie dir gute Dienste leisten wird und ganz ganz lange haelt. Ich freu mich, dass es dir besser geht und dass du Freude beim Duschen hattest. Alles alles Liebe

    Gefällt mir

  4. Also ich würde mal sagen, ein richtiges Modelfoto von Deinem neuen Hüftgelenk! Ich wünsche Dir, dass Du ganz schnell wieder rumrennen kannst. In der Regel geht das nämlich wunderbar – mein Papa rennt mit 2 neuen solcher Dinger rum und kann sogar wieder Skilaufen. Alles Liebe 🙂

    Gefällt mir

  5. Wie schön das es so gut voran geht.
    Ich wünsch dir weiterhin gute Besserung und auf das du bald
    mit deinen schönen blauen Fahrrad unterwegs sein kannst.
    Liebe Grüsse
    Elke

    Gefällt mir

    • Das Fahren auf meinem blauen Radl ist oft mein Ansporn, so wie die Karotte, die man einem Eselchen vor das Maul hängt, um es zum Weitergehen zu motivieren. 😉
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    • Nja, frei noch nicht. Ich gehe natürlich noch an Krücken, und muss bei jedem Schritt aufpassen, das rechte Bein nicht zu stark zu belasten. Außerdem ist durch die Schonhaltung, die ich mir im Laufe einer langen Zeit angewöhnt habe, die Muskulatur im rechten Oberschenkel völlig verkümmert. Da ist noch sehr, sehr viel zu tun… Aber selbst wenn ich ab und an noch etwas Schmerzen habe, es ist bereits jetzt, knapp eine Woche nach der OP, schon um einiges besser als zuvor…
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

    • Obwohl die Pippibox schon auch ihre Vorteile hatte – man konnte abends Wasser trinken ohne Ende, ohne Nachts auf die Toilette zu müssen. Ich glaube, in der Zeit mit Blasenkatheter habe ich drei Liter Wasser pro Tag getrunken. Hab ich aber inzwischen ganz schnell auf die Hälfte reduziert. :mrgreen:
      Danke schön!

      Gefällt mir

  6. Wenn es mit dem Duschen schon mal wieder klappt, geht es doch gleich tausendmal besser. Mute dir nicht gleich zuviel zu, das braucht halt jetzt ein Weilchen… Am Sonntag hab ich an dich gedacht, als wir an der Residenz vorbei zum Odeonsplatz gebummelt sind. War ganz schön was los in unserer Stadt! Alles Gute und liebe Grüße, Gaby

    Gefällt mir

    • Das hebt die Stimmung, wenn man eine feine Dusche genießen kann… Ich werde mich ganz strikt an die Anweisungen der Therapeuten und des Arztes halten. 😉
      Ach ja, das Stadtgründungsfest – in Gedanken bin ich dabei gewesen…
      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  7. Ja, so einen Endoprothesenpass habe ich auch. Ich dachte, ich falle um, als sie ihn mir letztes Jahr ans Bett gebracht haben. Claire Zachanassian – das war mein erster Gedanke. Letzten Monat bin ich zum ersten Mal mit meinem Titanknie geflogen. Hat ganz schön heftig gepiept am Flughafen.
    Ich bin aber seit der OP ein neuer Mensch. Kann alles mit dem Knie machen. Salsa inclusive.
    Also: bleib tapfer, es lohnt sich.

    Gefällt mir

    • Willkommen hier! 🙂
      Ich hab auch ganz schön geguckt, als man mir diesen Pass nach der OP ans Bett brachte. 😉 Ich muss unbedingt fliegen, um das Piepen zu hören. :mrgreen:
      Mit meinem neuen himmelblauen Hollandrad fahren, das ist zur Zeit mein Traum…

      Gefällt mir

    • Ja… Faszinierend, wozu die moderne Medizin heutzutage imstande ist… Vor vierzig Jahren noch hätte man da nichts machen können, ich hätte bis ans Ende meiner Tage mit den Schmerzen und einem zusehends lahmer werdenden Bein leben müssen…
      Danke! 🙂

      Gefällt mir

  8. Hallo Tacker-Schnecke,
    das ist ja mal n cooles Ersatzteil 😀 Und wie viel Mehrwert hast du jetzt? Krass wie du von innen aussiehst 🙂 Wurde deine Wunde auch getackert – links oben sind doch Tackerklammern zu sehen, oder? 🙂 Da ist auch noch Futter im Darm 😆 Sorry, das musste sein 😉 Wir finden Rö-Foddos klasse 🙂 Wir freuen uns so, dass das so gut aussieht 😀 Und duschen – das glauben wir, dass du das genossen hast 😀 Und endlich ist die Pipi-Box weg 🙂
    Schön Therapie machen, damit du bald wieder kraftvoll rumhopsen kannst 😀
    Schmatzer
    Engel und Teufel

    Gefällt mir

    • Tacker-Schnecke – *grins!* 😆 Das haben die im Krankenhaus noch nicht ausgerechnet, wie viel mehr ich jetzt wert bin… Yepp, zusammengetackert hammse mich wie ein Stück Karton. :mrgreen: Ja, und das Futter ist dann gleich nach dem Röntgen ‚raus gekommen, waren lauter kleine „Hasenköttel“. 😉 Mich faszinieren Röntgen-Fotos auch immer sehr. 😉 Inzwischen habe ich ziemlich Muskelkater, weil ich ganz fleißig meine Übungen mache. 😉
      *Bäuchlein-Knutscher* ♥

      Gefällt mir

        • Mittlerweile gibt’s keine Hasenköttel mehr, ihr lieben Samtpfoten. 😉 Aber die Reha – dort bin ich mittlerweile – ist schon gewaltig anstrengend, mir tut jeder Muskel weh, vor allem die in und um die Hüfte. 😉
          *Streichler* ♥

          Gefällt mir

  9. Gratuliere zur neuen Hüfte.
    Ein stylisches Teil haste dir da ausgesucht. Das ist wohl das Modell „Bauhaus“ und in der linken Seite sehe ich das Retro-Modell “ Chippendale“.
    Ganz wunderbar, liebe Margot 😊👍🏻👍🏻👍🏻

    Gefällt mir

  10. Liebe Margot, wie gut, dass du nun „frei“ bist.
    Du kannst sogar schon gehen. Das Duschen war bestimmt eine Erlösung.
    Die Aufnahme ist genial.
    So bist du nun wertvoll(er) geworden.
    Weiter gute Besserung.
    Aber sei vorsichtig, übertreibe es nicht.
    Ganz liebe Grüße Bärbel

    Gefällt mir

    • An Krücken schleichen kann ich, in ganz kleinen Schritten und im Schneckentempo. :mrgreen: Aber ich möchte nicht undankbar sein, denn die Schmerzen, die ich habe, sind sehr wichtig für den Genesungsprozess. 😉
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

      • Genau, die Krücken sind gut, da kannst du dich gut abstützen. Denn das brauchst du noch.
        Geduld, Geduld und dann so langsam eine gute Besserung
        Liebe Grüße Bärbel

        Gefällt mir

        • Danke schön… Leider, leider nutzt auch der beste Wille und alle Geduld der Welt nichts, wenn bei der Behandlung geschlampert wird… Von Donnerstag an hat sich niemand um meine Operationsnarbe gekümmert. Bereits am Samstag morgen fiel mir ein unangenehmer Geruch auf, der dem wasserdichten Pflaster entströmte. Als ich den Pfleger darum bat, sich das mal anzusehen, hat er nur mal kurz hingeguckt, die Schultern gezuckt und gemeint: „Ach, da ist alles in Ordnung.“ Am Sonntag morgen dann spritzte beim Aufstehen eine bräunliche und sehr übelriechende Flüssigkeit aus dem unteren Teil der Narbe. Die Schwester, die da Dienst hatte, hat sofort eine Wundbehandlung gemacht und die Klammern gezogen, was sehr schmerzhaft war, da sich an einigen bereits Eiterherde gebildet hatten… Aufgrund dessen sind fast alle meine Anwendungen für heute gestrichen worden. Jetzt bin ich über eine halbe Woche bereits hier – und Reha-mäßig hat sich so gut wie gar nichts getan… Am liebsten würde ich die Koffer packen und wieder abhauen…
          Liebe Grüße!

          Gefällt mir

          • Das darfst du tun, wenn du dich schlecht behandelt fühlst.
            Leider ist es ja so.
            Keine Ahnung, das ist schon saublöd.
            Der Pfleger sollte entlassen werden.
            Denn auch in der Reha sollten sie dir helfen können.
            Gut, am nächsten Tag die Schwester. Aber er hätte sie alarmieren müssen, von wegen, ist alles gut.
            Ich drücke dir alle Daumen, dass es besser wird.
            Liebe Grüße Bärbel

            Gefällt mir

  11. Auch wenn Du meinst, dass das Foto nicht zu Deinen besten gehört, ich finde es super.
    Jetzt spreche ich aber eher nicht von der Qualität mehr von der Aussage und die ist doch klasse.
    Es wird nicht mehr lange dauern und Du bist schmerzfrei, da bin ich sicher.
    Und dann kannst Du bald wieder rennen wie ein Hase!!!
    Weiterhin gute Besserung wünsche ich Dir
    Agnes

    Gefällt mir

    • Oh, vielen Dank, liebe Agnes. ♥
      Oh, das mit dem Laufen wie ein Hase wird sich noch hinziehen. Ich bin seit Donnerstag in der Reha-Klinik, und weder glücklich noch zufrieden dort…
      Danke schön!
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.