55 Kommentare zu “Die Hüftgelenks-Operation…

  1. Wir werden geduldig darauf warten, dass du wieder auf der Bettkante hocken kannst. Hab also auch Geduld mit dir. Ich freue mich sehr, dass du alles gut überstanden hast und dass du gut untergebracht und versorgt bist.
    Liebe Genesungsgrüße von der Gudrun.

    Gefällt mir

  2. Sei nicht ungeduldig, es braucht seine Zeit. Die OP ist bestens verlaufen, das sollte die Hauptsache sein, alles andere wird schon … Gute Besserung weiterhin und liebe Grüße 💐🌻🌹🌷

    Gefällt mir

  3. Schön, dass du die OP gut hinter dich gebracht hast. Jetzt wünsche ich dir von Herzen, dass die Schmerzen schnell verschwinden.

    Gefällt mir

  4. Na sind wir froh, dass du die OP gut überstanden hast. Hoffentlich schnappen die Muskeln bald wieder aus und spielen mit. Wir drücken alle Pfötchen und Daumen 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt mir

  5. Das glaub ich, dass die Muskeln beleidigt sind! Das wird aber. Stell Dir vor, wie lange die in einer anderen Lage waren. Und jetzt sollen sie das plötzlich anders halten. Und man hat sie gedeht und gezogen und weg und wieder hin. Was wäre das für ein Muskel, wenn der sich das einfach gefallen ließe? Nein, das finde ich völlig okay! Und: Wozu gibt es schließlich Schmerzmittel und Physio? 😉
    Alles Gute Dir und viel Geduld!

    Gefällt mir

    • Also, wenn ich hier bei mir Muskel wäre, dann wäre ich auch ziemlich stinkig. 😉 Und würde mich schon sehr bitten lassen, um mich wieder zu versöhnen. 😀
      Danke schön, und ♥liche Grüße!

      Gefällt 1 Person

    • Schmerzen habe ich mittlerweile nur mehr dann, wenn ich mit dem rechten Bein leichte Scher- und Ausstellbewegungen mache. Ansonsten bin ich jetzt schon so gut wie schmerzfrei. 😀

      Gefällt mir

            • Es gibt so kurz nach der OP die Horror-Vision von einer sogenannten Luxation nach einem Sturz. Da müsste in jedem Fall so bald als möglich noch einmal operiert werden, und nach diesem Eingriff würde es so richtig heftig werden. Deshalb bin ich ganz, ganz, ganz vorsichtig und bedachtsam. 😉

              Gefällt mir

                • Manchmal, wenn der Steiß wieder einmal unangenehm zwickt vor lauter Liegen, denke ich mir schon: Ach, was wäre das schön, jetzt wenigstens ein Weilchen aufzustehen. Aber ich lasse das tunlichst bleiben.

                  Gefällt mir

                  • Besser ist das. Ich kann es dir nachfühlen, wenn man glaubt, es geht schon alles und dann darf man nicht. Ich wollte damals am dritten Tag auf der Intensiv auch alleine auf toilette gehen 😉 Da gab es Ärger….

                    Gefällt mir

                    • Hier gibt es eine Schwester in der Spätschicht, die immer dann, wenn ich aufgestanden war und zum ersten Schritt ansetzte, sagte: „Ach, ich seh‘ schon, Sie können das ja noch gar nicht. Dann musste ich mich wieder ins Bett verziehen. Ich hab‘ ihr dann mal erzählt, dass ich bei all ihren Kollegitäten bereits gut unterwegs wäre. Seitdem hat sie mich nicht mehr betreut, ich vermute, sie hat entweder frei oder ist auf einer anderen Station.

                      Gefällt mir

                    • Gut möglich. Aber nachdem mir heute der Blasenkatheter gezogen wurde und ich keine Pippibox mehr herum schleppen muss, darf ich sowieso ohne Schwester ins Bad gehen und im Zimmer herum spazieren. 😉

                      Gefällt mir

            • Nein, nein, ich merke auch noch, dass mich ein paar kleine Runden durch’s Zimmer ziemlich fertig machen…
              Am Donnerstag morgen werde ich nach Höhenried gefahren.

              Gefällt mir

  6. ich habe inzwischen schon deinen neuen Beitrag gelesen, dass es schon etwas besser geht. Ich freu mich, dass du alles ueberstanden hast und es kann jetzt nur noch aufwaerts gehen und besser werden. Alles Liebe

    Gefällt mir

    • Zwei Tage nach der OP hatte ich den Depri, bin in ein ziemlich tiefes schwarzes Loch gefallen. Aber mittlerweile bin ich wieder sehr guter Dinge. 😉
      Danke schön!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.