46 Kommentare zu “Noch 36 Tage…

  1. Da wünsch ich dir wohl gleich viel Spaß statt gute Besserung! Hab noch nie jemand erlebt, der sich auf eine Operation freut! Aalles Gute! Ulrike

    Gefällt mir

    • Ich danke dir! 🙂 Das Leben hat während der vergangenen Wochen durch die ewigen Hüftschmerzen so sehr an Qualität verloren, dass ich mich tatsächlich auf diesen Eingriff freue. Und natürlich darauf, danach wieder unbeschwert dahin schreiten zu können…
      Danke schön! 🙂

      Gefällt mir

  2. Das ist gut und wirst sehen, das überstehst du bestens. Die Kamera wird wohl nicht so oft zum Einsatz kommen, da in der Klinik und Reha immer was los ist , da ist man manchmal schon ganz schön geschafft 🙂

    Alles Gute und liebe Grüße ♥ Mathilda

    Gefällt mir

  3. Das hört sich alles sehr gut an, liebe Margot, und ich wünsche dir von Herzen, dass du in absehbarer Zeit die Schmerzen los bist. Dann wird das Leben wieder richtig gut für dich. Ich freue mich mit dir … ♥

    Gefällt mir

  4. Ich drücke alle Daumen, daß alles gut läuft und du schnell fit bist. Dann hast du ja viel Zeit, auch dein Blog zu füllen. 🙂
    Liebe Grüße Linda

    Gefällt mir

  5. Du hast auf alle Fälle einen guten Arzt – modernste Operation und kurze Wartefrist – wo gibt es das denn heute noch. Alles wird gut, liebe Margot.

    Gefällt mir

  6. Oh ja – das Ende ist absehbar 🙂 Und dann kannst du bestimmt Samba mit mir tanzen, liebste Schnecke 😀 Vergiss nicht einen ganz dicken Knuddler von mir einzustecken und einen fetten Nasenstüber 🙂
    Schnurrer Engel

    Gefällt mir

  7. Dann sage ich dir jetzt schon mal ALLES GUTE und habe vor allem die nächsten 36 Tage noch eine ruhige, angenehme Zeit, ohne dass du zuviel grübelst und dir Gedanken machst. LG aus Nürnberg

    Gefällt mir

    • Jetzt ist so gut wie alles geklärt, die Anweisungen meines Orthopäden sind klar und deutlich, und ich kann jetzt voller Hoffnung und Zuversicht den OP-Termin erwarten…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  8. Da bleibt mir nichts, als mich total mitzufreuen, das hört sich alles zu gut an. Genauso wird’s laufen und danach hüpfst du im Spätsommer im Hoppserlauf durch die City und bewegst endlich das neue Radl. Ich freu mich so für dich – einen lieben Gruß in den Abend

    Gefällt mir

  9. Alles Gute für dich, liebe M. Schön, dass alles so bald erledigt wird. Ich freu mich mit dir mit.
    Gruß von der Gudrun.

    Gefällt mir

    • Zum Glück gibt es bis zum OP-Termin noch viel zu erledigen, da wird die Zeit flugs vergehen – dieser ganze Papierkram… Und die Voruntersuchungen und Vorbesprechungen mit den Leuten von der Klinik, dem „Gasmann“ (Anästhesisten), jemandem von der Krankenkasse wegen der Reha… Und ein halbes Dutzend Rezepte muss ich im Sanitätshaus einlösen, für Gehhilfen, ein Keilkissen, eine Sockenanziehhilfe, eine Greifzange, einen erhöhten Toilettensitz… 😉
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

  10. Gut, dass nun ein Ende abzusehen ist und damit die Aussicht auf ein schmerzfreies Leben. Das ging ja jetzt rasend schnell (gut so!) und eh du dich versiehst, sind die 36/35 Tage um. Eine positive Einstellung zum Ganzen ist auch gut und fördert die Heilung.
    LG, Ingrid

    Gefällt mir

    • Ich kam um ein Viertelstünderl zu spät, sonst hätte ich sogar noch einen Termin am 3. Juni bekommen. 😉 Durch die Tür zum zweiten Sprechzimmer konnte ich mithören, wie der Typ, der eine Woche vor mir operiert wird, ständig am Jammern und Wehklagen gewesen ist…
      Ein bisschen Kopfzerbrechen macht mir noch die Auszeit nach der OP, ich werde wahrscheinlich doch eher von zweieinhalb bis drei Monaten Krankzeit insgesamt ausgehen müssen. Aber Hauptsache wieder beweglich, und vor allem schmerzfrei, diese Nacht ist wieder eine sehr beschwerliche und unruhige gewesen…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    • Danke schön! 🙂 Diese Nacht ist eine schlaflose gewesen, weil mir immer wieder etwas eingefallen ist, was ich noch nachlesen oder anschauen wollte. 😉

      Gefällt mir

  11. Das klingt doch sehr gut. Je nach Heilungsverlauf wirst Du recht schnell wieder auf dem Posten sein.
    Mein Kollege war nach drei Wochen Reha wieder im Dienst. Allerdings haben wir Schreibtischjobs, da steht man nicht so lange wie Du.
    Ich drücke in jedem Fall die Daumen.

    Gefällt mir

    • Ich kann’s kaum mehr erwarten. Heute musste ich noch einmal in die Praxis, die Einweisung in die Klinik abholen, das Gehen ist jetzt so beschwerlich geworden, auch ohne Schmerzen…
      Ich gehe davon aus, dass ich nach acht bis zehn Wochen wieder ins Museum darf. 😉
      Danke schön!

      Gefällt mir

  12. Glückwunsch. Dein Termin ging aber schnell. Ich habe damals auch drei Wochen gewartet. Titan und Keramik war eine gute Wahl. Die habe ich auch. Der Keramik Kopf kommt von Villoroy und Boch. Kein Witz. In den neunzig Minuten sind die gesamten Vorbereitungen enthalten. Die eigentliche OP. dauert da 40 Minuten. Deine Wahl der Rückenmarkspritze mit Schlafspritze war eine gute Wahl. Ich mußte damals noch 3 Wochen im Krankenhaus bleiben. Da bist du schon besser dran. Nimm nicht soviel Sachen mit ins Krankenhaus. Da wird viel geklaut.
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück für deine OP. L.G.

    Gefällt mir

    • Ich habe noch fast fünf Wochen bis zum OP-Termin. 😉
      Wenn alles glatt läuft, kann ich nach gut einer Woche in der Klinik schon in die Reha.
      Nööö, ich werde mich beherrschen. In der Schön-Klinik kann man die Wäsche abgeben, und waschen und bügeln lassen. Es gibt auch Münz-Waschmaschinen.
      Kommt wahrscheinlich auch auf das Krankenhaus an, ob geklaut wird oder nicht. Ich möchte da im Vorfeld niemandem etwas unterstellen. 😉
      Danke schön! Morgen werde ich mit meinem „Hackenporsche“ zum Sanitätshaus am Stachus ziehen, und den Schwall Rezepte einlösen – Unterarm-Gehstützen, Toilettenhochsitz, Greifzange, Sockenanziehhilfe, Keilkissen…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.