48 Kommentare zu “Momentaufnahmen…

  1. Schöner kann doch auch das Hollandrad nicht sein. Dieses Blau ist ‚himmlisch‘. Viel Spaß beim Fahren!

    Gefällt mir

  2. Himmelblau für mein Schneckchen – oh wie schön 😀 Das freut mich so 😀 Mama steht ja auf die roten Sessel – wäre was fürs Kaminzimmer 😉
    Schnurrer Engel

    Gefällt mir

  3. Schönes Rad. Gut dass die Kamera überstanden hat, sonst wäre es doch ein wenig teuer geworden. Wenn ich wieder in München bin schaue ich aus nach einem hellblauen Fahrrad 🙂

    Gefällt mir

    • Ja, nicht wahr! 🙂 Am liebsten würde ich es heute Nacht mit ins Bett nehmen. 😉
      Ich bin heilfroh, dass die Kamera den Sturz so gut hingenommen hat. Obwohl – ob sie wirklich noch heil ist, werde ich erst dann sehen, wenn ich fotografieren werde…
      Tu das! 🙂

      Gefällt mir

    • Die kann man sogar käuflich erwerben, wie alles Mobiliar des „Tambosi“. 😉
      Oh, das werde ich, keine Sorge! Ich muss nur das Antreten in den Griff kriegen, aber ich denke mal, das ist Gewöhnungssache.

      Gefällt mir

        • Dass ich jahrelang nicht Rad gefahren bin, sage ich mir ja selber die ganze Zeit. 😉
          Ich habe als Kind auf einem Drahtesel mit Rücktrittbremse fahren gelernt. Da der Mensch im Grunde genommen nichts vergisst, werde ich mich mit Sicherheit wieder daran gewöhnen. 😉
          Och, so ein roter Sessel würde sich auf meinem Balkon schon ganz gut machen. :mrgreen:

          Gefällt mir

          • Dann hol dir so einen Sessel 😉
            Ich kannte nur normale rücktrittbremse… bis ich auf einem Rad saß und in eine Hecke gerauscht bin… das hatte keinen Rücktritt 😉

            Gefällt mir

            • Mir geht’s umgekehrt: Ich will vor Ampeln immer ganz lässig die Pedale rückwärts kreisen lassen – und muss dann aufpassen, dass ich dank der Vollbremsung keinen Salto über den Lenker schlage. :mrgreen:
              Mittlerweile habe ich wegen der gut halbstündigen Radfahrt vom Laden bis nach Hause Muskelkater, da ziehen Muskeln, von denen hab‘ ich gar nicht mehr gewusst, dass sie überhaupt noch vorhanden sind. 😉

              Gefällt mir

                • Ich habe grade gelesen, dass es für einen Fahrrad-Mechaniker überhaupt kein Problem ist, eine Rücktrittbremse zu deaktivieren. Falls ich nach einer Weile immer noch nicht damit zurecht kommen sollte, dann wäre das also kein Akt, statt dessen eine „normale“ Hinterradbremse einbauen zu lassen. Einen kostenfreien Wartungstermin habe ich in dem freundlichen Laden ohnehin gut.

                  Gefällt mir

          • Das klingt ja nicht schlecht, wenn es tatsächlich so funktioniert. Ich persönlich bevorzuge aber immer noch lieber die Rücktrittbremse 😉

            Gefällt mir

            • Ich werde das jetzt mal mindestens einen Abend lang auf dem Parkplatz bei der Pinakothek der Moderne üben, der ist nach Museumsschluß nämlich immer schön leer. 😉

              Gefällt mir

  4. Meine Glückwünsche zu diesem schicken, tollen Rad.
    Allzeit gute Fahrt!
    Wie gern würde ich wieder mit meinem Rad fahren. Aber dazu braucht man zwei Beine, die funktionieren. Und darauf kann ich mich leider nicht verlassen.
    Alles Gute
    Bärbel

    Gefällt mir

  5. Na, das klingt wirklich nach Abenteuer. Ich wünsche dir viel Spaß beim Radeln. Pass auf deine Jacken auf, die du anziehst. Mit meiner tollen Multifunktionsjacke war ich am Sattel hängen geblieben mit dem Ergebnis, dass Rad und Gudrzn auf der Seite lagen. 🙂 Passiert ist nichts, wenn man von den üblichen blauen Flecken absieht.
    Ich freue mich sehr, dass du dir das Rad gegönnt hast.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    Gefällt mir

    • Oh, liebe Gudrun, solch eine „Anorak-Nummer“ habe ich in früheren Zeiten auch schon hingelegt. Meiner Mutter mussten sogar mal Passanten zu Hilfe kommen, um sie vom Fahrradsattel zu lösen, so fest hing sie mit ihrer Jacke an den Federspiralen ihres Sattels. :mrgreen:
      Ich freue mich auch sehr über das Rad, auch wenn ich bislang noch nicht viel damit unterwegs gewesen bin. 🙂
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  6. Frühlingshimmelblau. Schon alleine der Farbe wegen hätte ich das auch gekauft.
    Ich wünsch dir viele viele schöne Stunden und noch mehr Abenteuer und Fotosafaris mit dem kleinen Blauen. ❤

    Lieber Gruß
    Ele

    PS: Das Café mit den roten Protzsesseln würde ich nicht besuchen wollen. Gruselig…

    Gefällt mir

    • Vielen Dank, liebe Ele! ❤
      Das Café Tambosi am Odeonsplatz ist aber keineswegs so schrecklich wie die beiden protzigen Sessel, man kann dort sehr gemütlich sitzen, und wird auch gut bedient. 😉
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

    • Ich werde an einem milden Frühlingstag nach Feierabend mal Probe sitzen, und dir dann berichten, liebe Vivi. 😉
      Danke schön – jetzt muss es nur noch ein wenig wärmer werden, damit das Radln dann auch so richtig Spaß macht.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.