35 Kommentare zu “Der Quacksalber…

  1. Ich leide im Moment genau gleich – und deshalb musste ich einfach weiterlesen. Und ich hätte diesen netten Doc vermutlich totgeschlagen! Aber rrrrrichtig! Was nützt Dir nun die Krankschreibung, wenn Du nicht weisst, was Dir fehlt? Ich bin gespannt, wie’s weitergeht und bleib Dir auf den Fersen. Solange sag ich toi toi toi und gute Besserung! 🙂

    Gefällt mir

    • Willkommen hier! 🙂
      Mich hat’s schon auch in den Fingern gejuckt…
      Am Freitag wollte ich eine Bereitschaftspraxis in der Innenstadt aufsuchen, wurde jedoch wegen zu starkem Andrang wieder weg geschickt. Morgen früh versuch‘ ich’s in der Ambulanz eines nahen Krankenhauses. Ich tippe auf einen Bandscheibenvorfall, und hoffe nun natürlich sehr, dass ich mich irren möge…
      Ich wünsche dir auch gute Besserung, liebe Leidensgenossin. 😉

      Gefällt mir

      • Bandscheibenvorfälle werden in der Regel zu schnell operiert – Vorsicht. Habe einige Erfahrung mit Bandscheibenvorfällen. Mit Entspannung und Geduld besteht die Chance, dass das Ding zurück rutscht, wo es hingehört! Ich drück die Daumen 🙂

        Gefällt mir

        • Ich hatte auch schon mal einen, hat drei Monate gedauert, bis dieser auf dem sogenannten konservativen Wege ausgeheilt gewesen ist. 😉 So ganz hat das allerdings nicht geklappt, ich habe eine sogenannte Fußheberschwäche zurück behalten, und muss beim Gehen eine Peronaeus-Schiene tragen. Später bestätigten mir dann gleich mehrere Orthopäden, dass man genau diesen Vorfall hätte operieren müssen…
          Danke schön! 🙂

          Gefällt 1 Person

  2. Ja Hilfe, was ist das denn… ?! Der hat wohl nur eine Zuhörerin für seine Vorträge gesucht…
    Da würde ich auch nicht mehr hingehen.

    Liebe Grüße und recht gute Besserung <3, vor allem aber kompetentere Ärzte!
    Ute

    Gefällt mir

    • Nicht nur eine Zuhörerin! Der macht das immer so, und schon seit vielen, vielen Jahren, liebe Ute!
      Ich danke dir. Ich werde morgen die Ambulanz im Schwabinger Krankenhaus aufsuchen, das ist eine chirurgisch-orthopädische, ich bin sicher, dass man mich dort kompetenter behandeln wird.

      Gefällt 1 Person

  3. Das ist ja eine unglaubliche Geschichte. Dass so ein Arzt überhaupt noch Patienten hat, ist ein Wunder. Aber wahrscheinlich ist er für viele „die letzte Rettung“, so wie für Dich an diesem Tag. Wie gut, dass er eine Ausnahme ist. Wünsche Dir gute Besserung!!! Hoffe, Du bist schnell wieder schmerzfrei. LG Trina

    Gefällt mir

    • Unglaublich, aber wahr… Ich habe diese Geschichte als warnenden Kommentar bei imeda.de hinterlassen, und bin mit meinen negativen Erfahrungen wirklich nicht die einzige…
      Danke schön, liebe Trina. 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Geh vor einer OP am besten zu einem Osteopathen, sie helfen. Mir wurde nach einem Ärztemarathon erst dort die richtige Diagnose gestellt und ich war geheilt. Gute Besserung (auch Deinen Ärzten) 🙂

    Gefällt mir

    • Danke schön, liebe Ute. Als ich das letzte Mal die Schwabinger Ambulanz aufsuchen musste, das ist jetzt schon ein paar Jährchen her, bin ich eigentlich angenehm überrascht gewesen.

      Gefällt mir

    • Ich werde jetzt meine Hausärztin aufsuchen, die hat zum Glück heute ihre Praxis geöffnet. Meine Matraze ist an sich recht neu, und auch rückenfreundlich – Sieben-Zonen-Federkern. 😉
      Vielen Dank!

      Gefällt mir

  5. Pingback: Glück im Unglück… | Freidenkerin's Weblog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.