16 Kommentare zu “Ist schon seltsam…

  1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Großteil der Menschen, die ihre Krippen unter den Weihnachtsbaum stellen, nicht wissen, dass die Heilige Familie Juden waren und somit Weihnachten, im christlichen Sinne, überhaupt nicht verstehen. Fremdenfeindliche Spinner könnten damit argumentieren, dass der Araber und der Schwarzafrikaner schließlich Geschenke brachten und nichts einforderten. Ich bin auf der Recherche zu einem Beitrag auf eine fb-Seite gekommen, auf der über eine Kolumne eines Herrn Wagner mit der Überschrift: „Liebe Pegida-Idioten“ in der Blödzeitung hergezogen wird. Die Kritiken sind zwar in dem Punkt richtig, dass Maria und Josef VOR der Geburt ihres Sohnes keine Flüchtlinge waren, was ich aber sonst dort in den Kommentaren gelesen habe, lässt mich daran zweifeln, dass auch nur ein Beitrag von mir etwas an deren brauner Gesinnung ändern würde (zumal sie die braune Soße, in der sie schwimmen, auch voller Überzeugung abstreiten würden).
    Liebe Freidenkerin, ich fühle mich gerade sehr ohnmächtig!

    Gefällt mir

    • Deine Ohnmacht kenne ich, liebe Elvira, und ich teile sie. Aber ich werde dennoch nicht nachlassen…
      Ich glaube, diesen Beitrag auf der Fb-Seite, die du erwähnst, habe ich auch gesehen… Die Apostel und Jünger Jesu sind übrigens auch Flüchtlinge gewesen, sie wurden ihres Glaubens wegen von den Römern – und leider auch den Juden – durch halb Europa gejagt…
      Und ich bin sehr sicher, dass sehr viele Deutsche irrtümlicherweise davon ausgehen, dass das Christentum hier entstanden ist, und dass das Jesukind, Maria, Josef und all die anderen – außer König Balthasar – wackere Landsmänner und -frauen gewesen sind. :mrgreen:

      Gefällt 1 Person

  2. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und oft ein Mitläufer ohne Selbstreflexion, daher wundert mich vieles gar nicht mehr, aber es beängstigt mich auch.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • Oh, mich beängstigt das sehr, was sich zur Zeit nicht nur montags und nicht nur auf Dresdens Straßen abspielt! Und sehr bedenklich finde ich es, dass von diesen vielen tausend Menschen mit Sicherheit zwei Drittel „lediglich“ die von dir angesprochenen Mitläufer ohne Selbstreflexion sind…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Ich bin bekennende Atheistin und kriege nen Horn, wenn ich sehe, was für Deppen auf die Straße gehen. Jesus war Jude – Punktum. So war das nun mal und wir sollten uns was schämen. Sorry, aber dafür fehlt mir jedes Verständnis. Aber zu Weihnachten sind die Kirchen mit scheinheiligen U-Boot-Christen gefüllt.
    Ich wünsche Dir trotz allem ein schönes 4. Adventswochenende.
    LG
    Birgit

    Gefällt mir

    • Scheinheilige U-Boot-Christen – das gefällt mir! 😆
      Ich habe mit der Kirche bzw. den Religionen auch nix am Hut. „Im Namen Gottes“ ist schon viel zu viel Schindluder getrieben worden – und wird immer noch. Man braucht sich nur mal anzusehen, welch unmenschliche und unsoziale Politik unsere „Christlich-demokratische“ und „Christlich-soziale“ Parteien betreiben…
      Ich bin heilfroh, wenn der ganze Weihnachtskrampf endlich vorbei ist!
      Hab ein schönes Wochenende, und liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Die Maria, ja meistens als doofguckendes Blondchen dargestellt wird, realisieren die meisten gar nicht, das die Dame Jüdin ist. Wenn schon christlich dann a la Nolde, da wird die Herkunft deutlich und da zeigt die Maria eine Lebensfreude, die das domestizierte, katholische Dummchen nie äußert.
    http://www.escapeintolife.com/?attachment_id=45671
    Trotzdem ein frohes.
    Ach ja, als die heilige Familie auf Herbergensuche war, waren sie nicht auf der Flucht, sondern unterwwegs nach Bethlehem in Sachen Volkszählung. Das mit der Flucht kam danach.

    Gefällt mir

    • Die allermeisten Kripperl-Figuren sehen, auch wenn sie Turbane und Burnusse tragen, irgendwie sehr „deutsch“ aus. Außer dem König Balthasar natürlich 😉
      Genau! Sie fanden kein Quartier, als sie wegen der Volkszählung, die historisch überhaupt nicht bewiesen ist, in Bethlehem waren. Nazareth, aus dem Maria und Josef angeblich kamen, hat übrigens zu jener Zeit noch gar nicht existiert, das wurde erst ca. sechzig A. D. gegründet…
      Danke für den Link! Das ist wenigstens eine „richtige“ Maria, weil sie die Freude und das Glück so wunderbar zum Ausdruck bringt.

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.