11 Kommentare zu “Ist sie’s,… (2)

  1. Was wirklich war, wird man nie erfahren. Die Neugier bleibt ungestillt und es bleibt viel Raum für Interpretationen.

    Gefällt mir

    • Ja… Mich fasziniert diese Henriette Adelaide über die Maßen. Es gibt eine sehr ausführliche Biographie, die werde ich mir höchstwahrscheinlich demnächst kaufen…

      Gefällt mir

  2. Das Henrietterl ist schon lange meine Lieblingsheldin bei den Wittelsbachern, übertroffen wurde ihre Exzentrik nur noch im 19. Jahrhundert von einer „armen Verwandten“, der Sisi – bekannt aus den Schnulzenfilmen mit Doppel-S … 🙂

    Liebe Grüße
    Renate

    Gefällt mir

    • Ja, meine Lieblingsheldin ist die Lady von Savoyen auch. Von ihrem großen Portrait in ihrem ehemaligen Schlafzimmer geht eine unglaubliche Ausstrahlung aus. Und es ist so gekonnt gemalt worden, daß sie einen immer anschaut, egal, in welcher Ecke des Raums man sich befindet…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  3. Also ich würde eher nicht auf sie „tippen“…ich glaube viel eher, eine Mutter, die ihre Kinder eigentlich liebt und dennoch aus Liebe zu einem Mann umbringt, verwindet das ein Leben lang (und vielleicht auch nach dem Tod) nicht.
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt mir

    • Ich habe bis jetzt auch von niemandem gehört, daß die Lady von Savoyen schon mal als Geist gesehen worden ist… Ich denke auch, daß man ein solches Verbrechen, das man toll vor Liebe – und Verblendung – begangen hat, weder in Diesseits noch im Jenseits vergessen kann…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Pingback: Ist sie es,… (4) | Freidenkerin's Weblog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.