20 Kommentare zu “Festplattenschlafmützen…

  1. na schau, ein männlein steht am stuhle oder so, lässt mich – warum weiß ich nicht – an rübezahl denken 😉
    kneift frau holle ein auge zu?
    tja, und das rad… hm, zuerst sah es mir nach einer art spinnrad aus, allein dazu passen die ganzen technischen spielereien wohl nicht so recht. also: ich weiß es nicht 😉

    Gefällt mir

    • Das ist ein gequälter Holzgeist – war mein erster Eindruck, als ich diesen Holzkopp erblickte. 😉
      Yepp – und sie sagt dabei „Ihr könnt schon langsam anfangen, die Tage zu zählen, bis ich meine Betten schütteln werd‘.“ :mrgreen:
      Nein, gesponnen wird in dieser Maschine leider nix…

      Gefällt mir

  2. Was für ein wunderbarer Fund, vor allem der Holzkopf 🙂 Beim Ratebild tappe ich im Dunkeln, kann man damit was dreschen? Was an den Seiten rausfällt? Reis? Getreide?????

    Gefällt mir

  3. mir gefällt Dein Titel “ Festplattenschlafmützen “ den muss ich mir merken
    und beim Rätsel bin ich auch überfragt – vielleicht ein Uraltes Faxgerät ? auf jedenfalls etwas mit Nachrichten – es ist irgend ein Schreibgerät für eingehende Funkmeldungen?
    Liebe Grüsse zentao

    Gefällt mir

  4. Gut, rate ich auch mal. Vielleicht werden da erst mal die Fäden hergestellt, mit denen man dann Weben kann? Also irgendeine Maschine, die reine Wolle kämmt bzw Garne daraus spult.

    Gefällt mir

  5. Die Maschine erscheint mir wie ein Gerät, welches für die Umwirkung bzw. Umgarnung von Schläuchen verwendet wird, auch Flechter genannt. Das aufgebrachte Gewebe dient dann als Verstärkung oder Schutz …. ?!?

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.