59 Kommentare zu “Es ist Freitag, 1. März 2013 – 0:01 Uhr…

  1. Och, kein Geld mehr in netten Umschlägen schicken ? :mrgreen: Macht ja irgendwie kreativ, wenn das blöde Amt nicht alles wissen muß.
    Nein, ganz im Ernst, herzlichen Glühstrumpf. Ich kann Dir so gut nachfühlen, was für ein Gefühl das ist.

    Gefällt mir

  2. Deine Freude kann ich nachvollziehen … liebe Margot … da gratuliere ich doch herzlich und sage Prost, denn ein Gläschen Prosecco ist doch wohl gestattet … 😆

    Gefällt mir

  3. Glückwunsch ! Ich hoffe fest für dich, dass das so bleibt.

    Ja, der Raabe ist schon klasse…

    Grüße

    Gefällt mir

  4. Ach wie fein liebe Margot, herzlichen Glückwunsch!

    Was für eine errungene Freiheit, was für eine Freude für dich und was für ein wunderfeines Ständchen 🙂

    ♥ Grüße
    Marion

    Gefällt mir

  5. Liebe Margot, an mir ist in den letzten Tagen und Wochen vieles vorbeigegaangen und deshalb kann ich jetzt grade so gar nichts mit diesem Post anfangen. Darf ich fragen, was passiert ist?

    Gefällt mir

    • Liebe Mandy, trotz meines Jobs musste ich ja zwei Jahre lang nach wie vor durch Hartz-IV aufstocken lassen. Vor ziemlich genau einem Monat ist es mir dann gelungen, einen sehr schönen Aushilfsjob als Garderobenfrau eines großen Münchner Veranstaltungsdienstes an Land zu ziehen. Da ich jetzt inklusive mal mehr mal weniger Trinkgeld ca. 300 Euronen pro Monat hinzu verdiene, bin ich nun komplett von Hartz-IV-Leistungen weg. 😀 Ich bin insgesamt vier Jahre davon abhängig gewesen, zwei Jahre lang als Vollbezieherin, und zwei Jahre lang als Aufstockerin. Da man sich von dieser Behörde schon gegängelt, kontrolliert und überwacht fühlt, ist nun mein Gefühl der Freiheit schier überwältigend, und ganz einfach herrlich… 😉

      Gefällt mir

    • Vielen Dank für’s Mitfreuen, lieber Klaus! 😀 Das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit ist ganz wundervoll! 😀
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

  6. Ich gratuliere Dir von ganzen Herzen. Großartig Margaret. Da ich selber noch am Tropf hänge, weiß ich welche Erleichterung es ist, dies nicht mehr zu tun. Auch wenn immer noch viele denken ALG II ist die soziale Hängemappe, sie ist es definitiv nicht. Das ganze Verfahren ist einfach entwürdigend und zehrt an den Nerven. Feiere deinen Erfolg und drücke mir die Daumen, dass ich bald ein ähnliches Post verfassen kann.
    Alles Liebe Karin

    Gefällt mir

    • Danke schön, liebe Karin! ♥
      Man fühlt sich bei Hartz-IV überwacht, gegängelt, ausspioniert, und unter Druck gesetzt. Und entwürdigt, oh, ja!
      Ich drücke dir ganz, ganz fest die Daumen!

      Gefällt mir

  7. jo mei, wie freue ich mich für dich, da stosse ich doch ganz kräftig mit dir an meine liebe margot, auf deine neue freiheit und unabhängigkeit 😆
    mit liebe grüssen ♥lichst karin♥

    Gefällt mir

  8. Meinen Glückwunsch zu deiner neuen Freiheit. Jetzt geht es aufwärts. Blicke positiv in die Zukunft und du wirst sehen , es ändert sich was. Ich wünsche es dir. L.G. Ludger

    Gefällt mir

    • Danke schön! 🙂 Lieber Ludger, ich versuche eigentlich stets, positiv zu denken, täte ich das nicht, wäre es mir ja gar nicht gelungen, mich vollends aus der Hartz-IV-Maschinerie zu befreien. 😉
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

    • Danke, liebe Bärbel! 😀 Ich hätte mir noch vor gar nicht allzu langer Zeit niemals träumen lassen, dass ich das jemals schaffen würde. ,-)
      Hab du auch ein wunderbares Wochenende! ♥

      Gefällt mir

  9. Jaaaaa – super, liebe Margot! herzlichen Glückwunsch, ich freu mich mit dir! Klasse, dass du das geschafft hast ..
    Ich wünsch dir ein wunderschönes restliches Wochenende,
    liebe Grüße schickt dir Ocean

    Gefällt mir

  10. Wir können uns den Glückwünschen nur anschließen 😀 Vom Staat abhängig sein ist echt ätzend, aber die Freiheit hat dich wieder – und wir hoffen für immer 😀
    Wir stoßen auf dich an 🙂
    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende für dich
    Georg und Anja

    Gefällt mir

    • Vielen, vielen Dank, ihr Lieben! 😀
      Viele Hartz-IV-Regelungen und -Maßnahmen grenzen durchaus an Diktatur und Bevormundung. – Ich hoffe auch so sehr, dass ich nun für immer davon befreit bin! 😀
      Prösterchen, meine lieben Menschen vom Nußbaumhaus – ich habe grade einen schönen Rotwein im Glas. 😀
      Ich wünsche euch und euren liebenswerten Miezen auch ein ganz wunderbares Wochenende!
      ♥lichst!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.