33 Kommentare zu “Weißes Gold…

  1. Diese Tasse erinnert mich an meine Kindheit. Da hatte jeder seine eigene Tasse mit Untertasse und Teller, jeder anders. Und solche Puppen zum Hinstellen finde ich total schön! 🙂

    Gefällt mir

  2. hübsche Sachen sind dabei. Ich bin auch ein Fan von schönem Porzellan, besitze auch einige Teile von R.osenthal und K.PM. Ich habe die Sammlung von meiner Mutter mal irgendwann aufgestockt, mache das aber schon lange nicht mehr, erfreue mich jetzt nur noch am Vorhandenen. —
    Einen schönen Tag … Rose♥

    Gefällt mir

    • Ich habe ein ganz wundervolles, kobaltblaues Teeservice aus englischem Porzellan, das behandele ich, als wären es rohe Eier, das wird nur bei ganz besonderen Gelegenheiten aufgedeckt. 😉
      Ich wünsche dir auch einen wundervollen Tag!
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

  3. Da fällt mir spontan ein, dass ich nach der 9. Klasse von der Realschule abgehen wollte und Porzellanmalerin werden. Klappte dann aber doch nicht.

    Ich hab mich noch nie genauer damit befasst, wie es genau gemacht wird. D.h. in welchem Zustand wird es geformt? Nach dem Brennen wird es bemalt und lackiert, denke ich mal.

    Die nackte Mädchen-Figur finde ich ganz besonders hübsch gelungen.

    Liebe Grüße
    Marion

    Gefällt mir

    • Das Porzellanmalen hat mich als Jugendliche auch mal fasziniert. Aber meine „liebe Frau Mutter“ hatte gemeint, dass ich dafür wohl weder die nötige ruhige Hand noch die künstlerischen Fähigkeiten hätte… Sie war ausgesprochen effektiv darin, mir meine Träume zu zerstören bzw. madig zu machen, und mich davon zu überzeugen, dass ich ein nichtsnutziger und unbegabter Trottel sei…
      Porzellan kann mit Druck gepresst, gegossen oder geformt werden. Gepresste Ware muss nicht gebrannt werden, gegossene oder geformte wird zweimal gebrannt, nach dem ersten, dem sogenannten Vorbrand, wird es bemalt und lackiert. 😉 Außer chinesisches Porzellan, dies wird in der Regel nur einmal gebrannt. 😉
      Das nackte Mädchen hat’s mir auch angetan, das wirkt so ungemein lebendig…
      ♥liche Grüße!

      Gefällt mir

      • Oh je, das klingt wirklich traurig. Da hast du dich aber prächtig entwickelt, trotz solch widriger Umstände. Stell ich mir recht schmerzlich vor.

        Da hatte meine Mutter wirklich mal was Gutes getan, ist mit mir zu verschiedenen Lehrbetrieben hin und wir haben geschaut, ob die mich nehmen würden. Ich fühlte mich ernst genommen mit meiner „Schulmüdigkeit“.

        Danke für die Infos zur Verarbeitung von Porzellan. Ist eine Kunst für sich, scheint mir.

        Gefällt mir

        • Manchmal bin ich richtig stolz darauf, überhaupt noch am Leben zu sein! Im Ernst jetzt! Wenn ich nicht so ein Sturschädel wäre, und mit einem gesegneten Lebenswillen gewappnet, dann hätte ich mir höchstwahrscheinlich schon vor Jahrzehnten das Licht ausgeblasen… Ich hatte vor ca. zehn Jahren das große Glück, auf eine ganz wunderbare Therapeutin zu stoßen. Die hat mir in vier Jahren Psychotherapie und -analyse geholfen, ein Mensch zu werden. Ich bin da zum zweiten Mal geboren worden – und diesmal richtig. 😉
          Oh, ja! Die Herstellung und Verfeinerung von Porzellan ist in der Tat eine Kunst! Hier in München gibt’s ja die berühmte Nymphenburger Porzellanmanufaktur. Irgendwie habe ich jetzt großes Interesse, mir diese einmal gründlicher anzuschauen…

          Gefällt mir

          • Darauf darst du stolz sein! Ich kann mir das gut vorstellen, wie schwierig es für dich war, zu einem positiveren Selbstbild und gesundem Selbstvertrauen zu kommen. Wegen der Therapeutin schreib ich dir eine Email (hab da eine Frage).

            Klasse, wenn sie dich so effektiv unterstützen konnte, dass du dich regelrecht neu geboren fühlst, wow! Das nenn ich gelungene therapeutische Begleitung.

            Die Nymphenburger Porzellanmanufaktur ist mir nur vom Namen her bekannt, aber bestimmt ist es interessant, sich das mal genauer anzusehen. Vielleicht gibt es Führungen für Besucher…

            Gefällt mir

            • Ich habe deine Mail schon beantwortet, liebe Marion! 🙂
              Vorhin goo.gelte ich nach der Nymphenburger Porzellanmanufaktur. Vielleicht schaue ich am Nachmittag vorbei, ich wollte ohnehin heute noch einmal in die Gegend. 😉

              Gefällt mir

  4. Hallo Schnecke,
    schöne Sachen! Der kleine dicke unten rechts ist flott 🙂 Ich befürchte aber, dass die mich da nicht reinlassen würden 😦 Ich versprech auch, dass ich nix kaputt mache 😉
    Schnurrer Engel

    Gefällt mir

    • Gell! 😀 Der kleine Dicke lässt sich bestimmt ganz doll ‚rumschussern und -kugeln. 😆
      Ich weiß, dass du gaaaaanz vorsichtig sein würdest, Engelchen. 😉 Die schönen Figuren stehen ja auch alle in großen Glaskästen, damit ja nix passieren kann. 😉
      *Sanft-Köpfchen-streichel*

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.