36 Kommentare zu “Bodensee – zu Wasser und zu Lande (2)…

  1. Was für eine Farbe der See hat! Ich sag‘ immer: Man braucht gar nicht weit zu fahren, um den herrlichsten Urlaub zu machen. Und manchmal tut sogar ein einzelner Tag richtig gut.

    Gefällt mir

  2. Die liebe April hat mir verraten, dass du auch in Meersburg warst. Ist ja witzig, dass wir vermutlich die hübsche Blumenwiese vom gleichen Platz aus fotografiert haben. Ich hab zwar noch mehr Fotos von der Wiese, hab aber genau dieses auf meinen Blog gesetzt.

    http://waldameise.designblog.de/kommentare/die-gedanken-….2513/

    Da ich schonmal hier bin, wünsche ich gleich noch ein rundum schönes Wochenende.

    Liebe Grüße von der Waldameise

    Gefällt mir

    • Leider konnte ich diesmal nicht in diesem herrlichen Städtchen verweilen, da ich das letzte Schiff Richtung Lindau nehmen musste. 😉
      Die Blumenwiese ist ein Traum, nicht wahr! Ich bin lange Zeit da gestanden und hab‘ geschaut, gestaunt und geträumt. 😉
      Dir auch ein schönes Wochenende!
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  3. Siehste, so geht Wirtschaft!
    Es geht nicht um Schönheit, sondern um Hab und Gut.

    Deine Fotos sind großartig, die Bachstelze mit Kind, super. Ja, die Malven sind zur Zeit ganz groß in Form und das Segelboot so fast schon verwunschen auf dem Bodensee, einfach traumhaft.

    Gefällt mir

  4. Genau diese Wanderung habe ich auch schon gemacht. Es ist ein sehr schöner Weg, nur die Radfahrer haben mich gestört 🙂
    Sehr schön geworden deine Bilder, die Hagebutte und die Streuobstwiese gefallen mir besonders gut,

    Gefällt mir

    • Ich finde es so wunderbar, dass der Weg stets am See entlang führt. Grade auf dieser Strecke gibt es kein verbautes Ufer, wie das z. B. sehr oft beim Tegernsee oder Starnberger See der Fall ist… 😀
      Auf die Radfahrer muss man allerdings in der Tat höllisch acht geben!

      Gefällt mir

  5. Die Bilder sind wieder klasse. Die Blumenwiese hat schon was. Allerdings finde ich die Geschichte um Wendelgard so lustig. Das ein Gut nun einer ganz anderen Stadt gehört, als die, in deren Nähe das Gut steht.

    Übrigens: Vielen Dank für den tollen Nachmittag. Das war richtig schön gestern 🙂

    Gefällt mir

    • Danke dir, lieber Worti! 😀
      Die Blumenwiese ist eine reine Augenweide gewesen! So was sieht man heutzutage nur mehr sehr selten…
      Die Geschichte von Gut Haltnau und der Jungfer Wendelgard kann man in Nähe des Gutshofs auf einem Schild nachlesen… Man sollte halt Äußerlichkeiten nicht zu große Prioritäten einräumen, damit verbaut man sich manchmal die besten Chancen. Die Konstanzer haben das wohl besser erkannt als die Obrigkeiten von Meersburg. 😉
      Sehr gerne! 😀 Ich hab‘ mich so sehr über euren Besuch gefreut! 😀

      Gefällt mir

      • Wir sind gestern bei trockenem Wetter mit bisschen Donner bis zur UBahn gelaugen und als wir an der MüFrei ausstiegen, goss es auf Eimern 😦 Wir sind dann die eine Station mit der Tram gefahren und zur Tiefgarage geflitzt 🙂

        Wenn wir mal zum Bodensee kommen, dann schau ich mir das auch mal an.

        Gefällt mir

        • Ich hab‘ an euch gedacht… Das ging gestern Abend noch ganz schön rund hier, auf das eine, noch relativ harmlose Gewitter folgte kurze Zeit später ein zweites, mit Blitz und Donner ohne Unterlass, einige davon schlugen so sehr nahe ein, dass ich vorsichtshalber all meine Geräte ausschaltete und den Router vom Netz nahm…
          Am Bodensee gibt es eine Vielzahl interessanter Geschichten. 😉

          Gefällt mir

    • Das hat da geschüttet, als wenn sich ganz Deutschland über der MüFrei frei regnet… Gelacht habe ich da am Ausgang von der UBahn: Da standen doch eine Reihe Minirock-Party-Tussen und kamen da nicht weg…. Auf der einen Seite knallte der Regen die Hälfte der Stufen runter.

      Die heftigen Blitze haben wir auch mitbekommen – noch bis nach Freising hat es rund um uns herum wie blöde geblitzt.

      Gefällt mir

      • Und danach ist’s in der Wohnung aber so was von dampfig gewesen. 😕
        Etliche Party-Tussen hatten sich unter der Markise der Kneipe versammelt und dort wieder gekreischt und gegaggert bis in die frühen Morgenstunden. Ich habe im Bett Attentatspläne geschmiedet: Wenn ich im Lotto gewinne, spendier‘ ich dem, der den Laden in die Luft jagt, 50.000 Euronen, allerdings darf niemand dabei verletzt werden. Oder aber: Ich besorge mir irgendwo eine Ampulle Buttersäure und lass‘ die im Lokal zertreten – das stinkt bestialisch, und es dauert lange, bis sich dieser Gestank wieder verzogen hat… :mrgreen:

        Gefällt mir

  6. wunderschoen deine Bilder, da moechte man sofort hin. Bin mal wieder Internet geplagt, morgen kommt mal wieder ein Techniker …. alles wie gehabt

    Gefällt mir

    • Danke schön, liebe Vivi! 😀
      Ich wäre auch am liebsten gleich am nächsten Tag wieder an den Bodensee gefahren, oder über Nacht geblieben…
      Oh weh! Tut mir leid, dass ihr immer noch Internet-Probleme habt!
      Herzlichst!

      Gefällt mir

  7. Ich muss unbedingt demnächst mal wieder hin, wenn’s die Gesundheit wieder zulässt. Du machst mir richtig Appetit auf einen Tag am See. Es sind wunderschöne Bilder. Liebe Grüße

    Gefällt mir

  8. Hach sind das wieder wunderschöne Fotos.
    Und auf der Meersburg war ich auch schon.

    Die Streublumenwiese ist ein Traum. Man möchte
    sich da direjt reinwerfen und träumend in den
    Himmel schaun.

    *lieb-drück*
    und ich wünsch dir noch einen feinen Restsonntag..
    hier ist Momentan fast zu heiss..

    Elke

    Gefällt mir

    • Danke schön! 😀
      Ich bin ja im letzten Herbst mit der Claudi vom toffiblog auf der Meersburg gewesen, wir haben zusammen einen ganz wundervollen und interessanten Nachmittag verbracht! 😀
      Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal eine so wundervolle Streublumenwiese gesehen hab‘!
      Danke schön! Hier wird’s allmählich wieder schwül, ich denke mal, dass sich hier gegen Abend die nächsten Gewitter austoben werden.
      Dir auch einen schönen Restsonntag!
      Herzlichst!

      Gefällt mir

  9. Wohnst Du in der Nähe des Bodensees?
    Oder hast Du dort Urlaub gemacht?
    Ich war erst einmal für 5 Tage am Bodensee, es hat uns sehr gut gefallen, wir möchten durchaus mal wieder hin, mal schaun wie wir es einrichten können.
    Danke für die schönen Bilder
    LG
    Agnes

    Gefällt mir

    • Nein, ich wohne in München, und fahre immer wieder mal mit dem Zug an den Bodensee, um einen schönen Tag dort zu verleben. 😉 Eine längere Zeit dort ist aber durchaus geplant, mal schauen, vielleicht lässt sich das ja im Herbst oder nächstes Jahr verwirklichen…
      Sehr gerne!
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  10. Wir planten auch noch eine Fahrt in diesem Jahr zum Bodensee, allerdings hat sich bei uns familiär etwas ergeben, dass es im September (wie wir wollten) nicht geht.
    Ich hoffe sehr, dass wir dennoch hinkommen werden.

    Gefällt mir

    • Ich würde sehr gerne Anfang Oktober, also zur Weinlese, ein paar Tage am schönen großen See verbringen… Mal schauen, ob sich das finanziell dann schon machen lässt. 😉
      Ich hoffe sehr, dass euch nix Schlimmes in der Familie widerfahren ist…

      Gefällt mir

  11. Hallo Margot, in Meersburg war ich auch schon und auch In Hagnau. Doch das Weingut und seine Geschichte kannte ich noch nicht. Aber sie gefällt mir. So eine bunte Wiese ist wirklich was Schönes, das man nur noch selten sieht. Immerhin hast Du uns schöne Bilder von dort mitgebracht….
    Liebe Grüße Rosi

    Gefällt mir

    • Ich bin vergangenen Herbst auch in beiden Orten zu Besuch gewesen. In Hagnau kann man beim örtlichen Winzerverband sehr preisgünstig hervorragende Bodensee-Weine kaufen. 😉
      Die Geschichte von Haltnau und der Jungfer Wendelgard hat mir beim Durchlesen auf dem Gut sehr gefallen, ich mag solche Sagen und Legenden! 😀
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.