26 Kommentare zu “Mal was anderes:…

  1. Also für den Fischtipp bin ich dir sehr dankbar. Mich ärgert es nämlich auch immer wieder, wenn die Hälfte vom Fisch, der ja eigentlich lecker und dekorativ angerichtet auf den Teller kommen soll, mehr als Matschepampe in der Pfanne herumdümpelt. Das werde ich garantiert beim nächsten Fisch beachten und dann Meldung machen, ob ich erfolgreich war.

    Zum Ingwer kann ich nur sagen – trinken, trinken, trinken. Er entschlackt, hat eine leichte harntreibende Wirkung. Ich schwöre darauf. Vorallem in den Tagen vor den Tagen, wenn man sich wie ein aufgesogener Wasserschwamm anfühlt. Eine Ingwerwurzel ist Standardausrüstung in meinem Haushalt.

    Margot, diese Art von Hilfe finde ich toll. Wenn du noch mehr hast, immer ran an die Basis. Dankeschön und viele Grüße an dich und die, die noch vorbeischauen werden. Mandy

    Gefällt mir

    • Ich hab‘ das mit dem Backpapier in der Pfanne heute Abend auch ausprobiert – und es funktioniert einwandfrei! 😀 Der Fisch landet garantiert komplett auf dem Teller, und man hat hinterher beim Reinigen der Pfanne viel weniger Mühen…
      Ingwer ist mittlerweile auch ein Muss in meinem Kühlschrank. Ich habe das mittlerweile zweimal erleben dürfen, wie die furchtbare Migräne-Übelkeit nach dem Trinken von Ingwer-Tee sich binnen Kurzem verflüchtigte…
      Mal schauen, was ich sonst noch so an Tipps auflesen werde… 😉
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  2. Den Ingwertee aber mit frischer Ingwerwurzel und das kann man mehre male benutzen, nicht nur einmal oder ??
    Hab ich mir nämlich schon oft aufgesetzt, weil ich den einfach nur gerne mag.
    Das mit dem Fisch ist eine klasse Variante, brennt das Backpapier nicht an und schmeckt der Fisch dann nicht nach dem Backpapier ?
    Tipp von mir zum Eierbraten:
    In einer kleinen, beschichteten Pfanne etwas Wasser aufkochen, die Spiegeleier hinein, Hitze runterdrehen und im nu garen die Spiegeleier ohne Fett, brennen auch nicht an. So esse ich sie immer, ebenso leicht fettiges Fleisch aus der Pfanne, auch wird es schön braun…Tipp von einem Hobbykoch 😉

    Liebe Grüße zum Abend, bin ziemlich müde und hätte noch etliches zu tun.

    Herzlichst ♥ Marianne

    Gefällt mir

    • Ja, nur mit frischer Ingwerwurzel… Ich glaube ja, man kann die Scheiben mehrmals aufbrühen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Wirkung und die Inhaltsstoffe dann halt schon ausgelaugt sind…
      Nein, das Backpapier brennt nicht an und man schmeckt auch nix. 😉
      Danke für deinen Spiegeleier-Tipp! 😀
      Mach‘ dir keinen Stress, Mariannchen!
      Ich werde jetzt noch brav eine Tasse Tee trinken und dann in die Heia gehen. 😉
      *Lieb-drück*

      Gefällt mir

  3. Der Fischtipp ist gut. Man lernt nie aus. Danke Margot. Ingwertee mag ich leider nicht so sehr, aber ich trinke ab und an doch eine Tasse.

    Gefällt mir

    • Unser Küchenchef praktiziert ihn seit jeher, wenn er frischen Fisch brät. 😉
      Es gibt wohlschmeckendere Getränke als Ingwertee, aber er ist schon sehr hilfreich, grade bei Übelkeit.

      Gefällt mir

  4. Ingwertee kannte und nutze ich auch schon oft. Auch die von Marianne genannte Variation mit Fleisch und Wasser/Brühe kenne ich (Spigeleier habe ich noch nicht probiert, werde es aber tun!!!!) Allerdings finde ich schon, dass es mit dem Bräunen nicht ganz so gut klappt, wie mit fett – und genau das stelle ich mir auch bei der Fisch-Backpapier-Variante vor. Aber ich w3erde es ganz sicher ausprobieren!

    Gefällt mir

  5. Beim nächsten Fischbraten werde ich das ausprobieren, liebe Freidenkerin.

    Ingwer ist sehr vielseitig, aber ich kann gerade weder Magen- noch Erkältungsprobleme brauchen 😆

    Danke für deine tollen Tipps.
    ♥lichst,
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • Tu das! 😀 Ich wette, du wirst begeistert sein!
      Ingwer ist eine rundum gesunde und tolle Knolle! Und ich hoffe sehr, dass du dich auch weiterhin bester Gesundheit erfreuen darfst. 😀
      Sehr gerne!
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  6. Der Fischtipp ist gut.
    Danke den kannt ich noch nicht.
    Den werde ich mir merken..

    Ingwer Tee hab ich nicht getrunken..
    Muss ich mal austesten.
    Danke für den Tipp.

    *Lieb-drück*
    Elke

    Gefällt mir

    • Der Fischtipp ist verblüffend – und funktioniert wirklich gut. 😀
      Es gibt Wohlschmeckenderes als Ingwertee, aber er tut wirklich gut und ist äußerst gesund. 😉
      Sehr gerne!
      *Lieb-zurück-drück*

      Gefällt mir

  7. Üääähhh — Ingwer -.- Mag ich ja mal gar nicht … aber danke für den tip. Werde ich an Frau Mama weitergeben, ist für sie sicher hilfreich … 🙂

    Gefällt mir

  8. Das sind ja mal tolle, brauchbare Tips!
    Die Sache mit dem Ingwer kannte ich, das ist ja eine absolute Wunderknolle! Zum Glück trietzt mich mein Bauch selten, deshalb brauch ich nicht darauf zurückgreifen. Aber dieses Gebräu ist auch so gesund, wenn einem nichts fehlt!

    LG Stella

    Gefällt mir

    • Ingwer ist in der Tat eine tolle Knolle! 😀 Über seine heilsamen und positiven Wirkungen gibt es im WWW ganze Abhandlungen!
      Ich habe so alle drei Monate einen heftigen Migräne-Anfall mit starker Übelkeit und Erbrechen. Und da hat mir neulich Ingwertee sehr geholfen.
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

  9. Oh, gut. Tolle Tipps kann man immer gebrauchen. Von Ingwer hab‘ ich auch nur Gutes gehört, aber es noch nie ausprobiert.

    Gefällt mir

    • Ich bin auch erst vor einem Weilchen durch meinen Freund Timo und eine Arbeitskollegin auf Ingwertee aufmerksam geworden, kannte ihn bislang nur als Bestandteil der asiatischen Küche, die ich sehr schätze. 😉

      Gefällt mir

    • Der ist schlichtweg genial! 😀 Mein Küchenchef will übrigens jetzt eine Prämie kassieren, weil ich seinen Tipp „verraten“ hab‘. 😉 Aber der Scherzkeks meint das nicht ernst… 😆

      Gefällt mir

    • Dieses Haus liegt grade mal knappe zehn Minuten Fußmarsch von mir entfernt, und ist mir schon so oft aufgefallen – und erst am vergangenen Sonntag habe ich es mal so richtig in Augenschein genommen…

      Gefällt mir

  10. Den Tipp mit dem Backpapier muss ich mal ausprobieren, obwohl ich mir immer vorstelle, dass es zu brennen anfangen könnte…und es bildet sich in meiner Küche eine kleine Ausgabe der Aschewolke *fg

    Ingwertee habe ich selbst schon getrunken, und ich mag ihn ,)

    Liebe Grüssle kalle

    Gefällt mir

    • Also, bislang habe ich es noch nie erlebt, dass es zu brennen anfängt, und Pierre, unser Küchenchef, arbeitet täglich mit diesem Trick. 😉
      Ich trinke ihn mittlerweile regelmäßig, und bin absolut sicher, dass er mich im Verlauf der letzten Tage vor einer Darmgrippe bewahrt hat…
      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.