43 Kommentare zu “Astrologisches

  1. Großspurig, leichtgläubig, sorglos, verschwenderisch, prunksüchtig, unmäßig, anmaßend, prahlerisch, eingebildet, eitel, scheinheilig, bestechlich, ungerecht

    Da haust mich aber eine Runde aus den Latschen 😉
    Das sind Dinge, die habe ich an dir noch nie bemerkt…

    Gefällt mir

    • @Worti: Also, leichtgläubig stimmt irgendwie schon, genauso wie sorglos, verschwenderisch und bisweilen auch ungerecht. Großspurig, prunksüchtig, unmäßig, prahlerisch, eingebildet, eitel und scheinheilig, diese negativen Attribute habe ich an mir so jetzt auch noch nicht wahr genommen. 😉

      Gefällt mir

  2. Das klingt interessant und du hast dir viel Mühe gemacht. Ich wüsste jetzt auf Anhieb nicht, wo ich was finden sollte, habe auch – glaube ich – im Moment keine Geduld dafür. Aber es reizt mich schon …

    Gefällt mir

    • @april: Nun, gar so viel Mühe ist’s eigentlich gar net gewesen. Im WWW gibt es ungezählte Seiten zum Thema Sternzeichen, und einige davon sind richtig gut, informativ und auch sachlich geschrieben… 😉

      Gefällt mir

  3. boah, Respekt, da hast Du Dich ja ganz schön geplagt.

    Ich bin auch Waage, Aszendent Zwilling und ich glaub, gelegentlich hole ich mir das ab und schreib was über mich dazu 🙂

    Gefällt mir

  4. Liebe Margot,
    nein, es ist kein Zufall, dass du das gerade jetzt schreibst, wo ich mich seit ein paar Tagen auch wieder intensiver damit beschäftige. Ich habe dein Stöckchen aufgefangen, jetzt müsste ich nur noch wissen, wann ich Zeit habe dafür 😉 Übrigens, ich weiß ja nicht, ob du auch über folgende Seite gestolpert bist, aber ich finde sie sehr spannend, vor allem auch das, was man dort zum Mond findet (also nicht den Mondkalender, sondern den Geburtsmond). Ich finde mich in fast allem wieder…

    http://www.astroschmid.ch/

    Alles Liebe,
    Sunny

    Gefällt mir

    • @Sunny: Juhuuu! Schön, mal wieder von dir zu lesen! 🙂 Ich hoffe, dir geht’s gut!
      Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr lange Zeit der Astrologie und den Horoskopen sehr misstrauisch gegenüber gestanden bin. Fudelchens Kommentar hat mich neugierig gemacht und mich stöbern lassen, und ich bin überrascht, wie passend vieles dieser – nun, ja – Charakteranalyse ist.
      Deinem Link gehe ich gleich nach.
      Herzliche Grüße! 🙂

      Gefällt mir

  5. Liebe Margot, ich halte nichts von Zeitschriftenhoroskopen. Aber was richtige Geburtshoroskope angeht, finde ich, dass viel Wahres dran ist. Es sagt mir ja nicht, was in der Zukunft passieren soll. Sondern hilft mir, so manche Charaktereigenschaft besser zu verstehen oder auch Dinge in die richtigen Bahnen zu lenken. Aber Genaueres dazu, wenn ich das Stöckchen fertig habe. Ich werds so nach und nach machen und einstellen, wenn ich fertig bin 🙂
    Ja, mir gehts wieder gut. Ich habe nur immer noch ziemlich viel zu tun und bin abends ziemlich gerädert, weil mich einer meiner Nachbarn zur Zeit nicht gut schlafen lässt. Aber ich habe mir fest vorgenommen, bis Ostern noch ein paar größere Brocken beiseite geschafft zu haben, und dann läuft endlich wieder alles in gewohnten und geordneten Bahnen 🙂
    Alles Liebe,
    Sunny

    Gefällt mir

    • @Sunny: Das stimmt, das viele Nachforschen heute auf den Internet-Seiten mit den richtigen Geburtshoroskopen habe ich so etwas wie eine Reise in mein Inneres und durch meine guten und weniger guten Charaktereigenschaften gemacht. So etwas wie eine Bestandsaufnahme. Das war – ist – bemerkenswert und, wie ich hoffe, auch lehrreich.
      Oh, die lieben Nachbarn! Einer von meinen hier im Haus renoviert zur Zeit seine Wohnung, das ist sehr lärmintensiv.
      Ich drücke dir die Daumen, dass du all deine großen Brocken gut bewältigen und beiseite schaffen kannst.
      *Drück-und-Umärmel* 🙂

      Gefällt mir

  6. Ja, das ist es ja. Kein Hokuspokus. Sondern eine Analyse. Und wenn man sich damit beschäftigt, versteht man auch viel mehr, das schon vergangen ist. Warum man so gehandelt hat. Oder wie man vielleicht besser gehandelt hätte. Und man versteht plötzlich, dass es ok ist, auf eine bestimmte Art zu denken.

    Die Brocken sind mittlerweile klar umrissen. Also kein Problem. Es steckt nur noch viel Arbeit drin, aber es ist absehbar 🙂

    Ja, eine langwierige Nachbarrenovierung hab ich auch erst hinter mir. Aber tagsüber gehts ja noch irgendwie. Jetzt hab ich aber leider nachts den Ärger…

    So, ich werd jetzt aber schlafen gehen!
    Drück dich auch, schlaf gut!

    Gefällt mir

    • @Sunny: Das mit deinen Brocken liest sich gut! 🙂
      Nächtlicher Ärger mit Nachbarn ist arg! Ich hoffe, dass sich dieses Problem für dich baldmöglichst in Wohlgefallen auflöst!
      Schlaf gut und träum was Schönes! 🙂

      Gefällt mir

  7. Du hast Dir aber viel Mühe gemacht und das alles so ehrlich beantwortet.
    Mich interessierte es einfach mal, weil ich spürte, daß Du einen Schützen in Dir hast, fehlt jetzt nur noch das Mondzeichen, dann ist alles perfekt.

    Der Aszendent ist besonders wichtig, da er für unsere Persönlichkeit, unser „Ich“ steht. Er gibt vor, wie wir uns unseren Mitmenschen gegenüber verhalten und wie wir in der Welt auftreten. Des Weiteren bestimmt er unsere physische Konstitution und unsere Selbstbehauptung. Gemeinsam mit dem Tierkreiszeichen ergibt sich im großen und ganzen der Gesamtcharakter eines jeden Menschen. Durch den Aszendenten wird die Einzigartigkeit eines jeden Menschen deutlich. Er zeigt, wie wir sind, aber auch wie wir sein wollen.

    Ich kenne in der Familie viele Waagen. Schwiegertochter, Schwager, mittlere Enkelin und vieles stimmt überein, jedoch der Aszendent und das Mondzeichen prägen dann auch noch.
    Ich bin zum Beispiel Steinbock – Asz. Krebs – Mond Steinbock und finde mich da auch wieder.
    Dein Stöckchen gefällt mir 😉

    GLG Marianne 😀

    Gefällt mir

    • @fudelchen: Ehrlichkeit sich selbst und anderen gegenüber ist ein Muss.
      Aha, dieses Mondzeichen fehlt mir also noch. Da werde ich gleich nachforschen!
      Insgesamt hat mich die Beschäftigung mit den Sternzeichen sehr verblüfft, auch bereichert, ich hätte es niemals für möglich gehalten, dass so viel Zutreffendes in den Beschreibungen der Tierkreiszeichen enthalten ist.
      Freut mich, dass dir das Stöckchen gefällt. 🙂
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  8. Hallo Marianne,
    du beschäftigst dich also auch intensiver damit! Ich finde das Mondzeichen auch sehr wichtig, das klärt für mich die letzten Unklarheiten, die bleiben, wenn ich nur Sternzeichen und Aszendent betrachte…
    LG Sunny

    Gefällt mir

  9. Ich lass mir ja nicht nehmen, dass da immer was Wahres mit dabei ist. Und auch so ein Aszendent bringt einiges an Feinschliff ins Detail.

    Du hast ja die Aussagen soeben auch größtenteils bestätigt.

    Ich bin ja auch Waage, allerdings mit Krebs im Aszendent. Wer wo in welchem Haus ist, wusste ich auch mal *gg* Aber ich hatte leider nie die Zeit mich mal eingehender damit zu beschäftigen, was das alles so im Einzelnen bedeuten soll/kann.

    Wünsch Dir noch ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruß
    Kerstin

    Gefällt mir

    • @Kerstin: Ich hätte nie gedacht, dass in solch einer Tierkreiszeichen- und Aszendenten-Schilderung so viel Wahres liegen würde. Astrologie ist ja eine Wissenschaft für sich und demzufolge auch recht zeitintensiv. Da bräuchte man wirklich viel Einsatz und Muße, um sich eingehender damit beschäftigen zu können.
      Herzliche Grüße! Wünsche dir auch ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

  10. Für ein Stöckchen habe ich im Moment (LEIDER!) keine Zeit. Aber ich kann es auch kurz machen:

    Sternzeichen: Fische
    Mondzeichen: Fische
    Aszendent: Waage

    Ergo:

    Wer sich unbedingt mit mir streiten will, muss schon ein sehr perfides Gemüt haben, um es zu schaffen. Dann knallt es allerdings richtig und meist reicht einmal. Letzteres vermutlich aufgrund der Nähe zum Widder.

    Ansonsten gilt: Sobald Gefühle ins Spiel kommen bin ich nur dann auf der sicheren Seite, wenn ich mich direkt erschieße. Alles andere trifft mich im allerinnersten Inneren. Das gilt allerdings sowohl für Positives als auch für Negatives. Alles hat eben Vor- und Nachteile.

    Gefällt mir

    • @Skriptum: *Lach!* 🙂 Danke dir für deine informative Kurzauskunft! Ich werde im Laufe der Woche bestimmt mal recherchieren, wie die genauere Beschreibung deiner Konstellationen ausfällt.
      Ich streite auch höchst ungern, weil ich eben weiß, dass die Fetzen fliegen, wenn ich mal explodiere, wozu man mich aber schon sehr reizen und provozieren muss. Und manchmal beneide ich direkt die Leutchen, die sich großartig zoffen können, ohne richtig hoch zu gehen.
      Dass du so tief empfinden kannst, ist in jedem Falle eine Lebensbereicherung! Auch wenn es sich damit sicherlich bisweilen ausgesprochen schwer leben lässt. Besser so, als dumpf, hohl, unempfänglich oder abgebrüht zu sein, finde ich!

      Gefällt mir

  11. Na ja, Provokationen ignoriere ich so lange wie möglich. Irgendwann geht aber sogar mir der Hut hoch. Und dann rette sich wer kann …

    Manch armer Wicht ist mir einfach zuwider. Meine Zeit ist zu kostbar, als mich mit Menschen zu beschäftigen, die es nicht wert sind. Das sehen ebenjene aber leider manchmal anders. Ein ganz armes Exemplar schafft es mittlerweile seit 3,5 Jahren, permanent hinter mir her zu karten, ohne bisher wenigstens ein einziges Mal den berühmten Funken Wahrheit getroffen zu haben. Wenn es nicht so erbärmlich wäre, könnte man fast Mitleid haben. Aber eben nur fast! Immerhin kann keiner behaupten, dass er sich nicht bemüht! Stets, sozusagen. *g

    Wenn Du Dich an meine Konstellation machst, besorg Dir vorher lieber Baldrian, ein Opiat oder so’n Zeux. Sicher ist sicher! ;o))

    Gefällt mir

    • @skriptum: Das geht mir ebenso, meine Liebe!
      Stimmt, mir sind auch manche Wichte zuwider. Und ich kann noch dazu überhaupt nicht schauspielern, der Widerwille steht mir dann klar und deutlich ins Gesicht geschrieben. Oh je! Dreieinhalb Jahre ist ne lange, lange Zeit, der Typ hat Ausdauer, so viel steht fest! Ist vielleicht seine einzige „positive“ Eigenschaft? 😉
      Ich hab noch zehn Beruhigungstabletten ‚rum liegen. Meinste, die reichen? 😉

      Gefällt mir

  12. Pingback: gedankentheater - versuch einer inszenierung meines lebens

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.