47 Kommentare zu “Kleine Radltour

  1. Hallo Freidenkerin,

    eine wunderbare Radtour, an der du uns teilhaben lässt, und die du liebevoll beschrieben hast. Herrliche Bilder und ganz besondere Eindrücke ;). Danke, und liebe Grüsse kalle

    Gefällt mir

  2. Liebe Freidenkerin, das sieht nach einem sehr großartigen Ausflug aus! Heute nun übrigens endlich endlich habe ich Dein Päckchen zur Post gebracht – es ging nun doch etwas länger, weil ich noch ordentlich Umtrieb hatte die Tage. Dienstag sollte es dann vermutlich bei Dir sein 🙂

    Gefällt mir

    • @offensichtlich: Meine Liebe, das mit dem Päckchen hat wirklich keine Eile! 🙂
      Ich freue mich schon sehr darauf, aber mach dir um Himmels Willen keinen Stress deswegen!
      Wünsche dir einen schönen Sonntag.

      Gefällt mir

  3. Liebe Margot-Freidenkerin..

    was für wunderschöne Fotos und bei deiner (wie immer) liebevollen, einfühlsamen Beschreibung deiner Radtour , geht mir das Herz auf..
    Freut mich das Du doch die Tour bei schönen Wetter machen konntest.
    Somit kamen wir auch ein wenig in den Genuss..

    Ich hatte keine Ahnung das es in und um München solch wunderschöne
    Dinge giebt..Traumhaft schön diese Burg(Schlösschen).

    Das läd zu einer Reise ein. Kenne ja in München bisher fast nur die
    Innenstadt. Die ist zwar auch schön..aber diese Umgebung ist halt
    etwas anderes..wunderschön.

    Danke fürs teilhaben lassen.

    Herzliche Grüsse, Elke (nordstar)

    Gefällt mir

    • @Elke/Nordstar: Ich habe dich gerne mit auf diesen Ausflug genommen. 🙂
      Gestern vormittag hatte dann ganz überraschend recht starker Föhn eingesetzt, innerhalb von wenigen Minuten hatte sich die dunkle Wolkenwand verzogen und es herrschte das herrlichste Radlausflugwetter.
      Die Münchner Innenstadt ist schön, keine Frage. Doch die Kleinodien und „Schmankerln“ dieser Stadt befindet sich etwas abseits der großen Straßen und Wege.
      Liebe Grüße, wünsche dir einen schönen und erholsamen Sonntag! 🙂

      Gefällt mir

  4. Das kleine Wasserschlösschen muss ich mir merken 🙂 Das ist bestimmt auch was für mich 🙂

    Wir wollen morgen nach Landshut. Dort mal die Stadtresidenz begutachten 🙂

    Gefällt mir

    • @Worti: Da gibt’s jetzt irgendwann im Juni/Juli ein Pfälzer Weinfest, davon schwärmen die Leute zuhauf. Ich versuche seit vielen Jahren, mir zu dieser Zeit einen „Einkehrschwung“ zu vergönnen, habe es aber bislang nicht geschafft. Vielleicht klappt’s ja heuer. 😉
      Landshut ist eine sehr schöne Stadt, so ähnlich wie Wasserburg. Die Residenz in der Innenstadt hat übrigens eine große Ähnlichkeit mit dem Palazzo Farnese in Rom.

      Gefällt mir

  5. Das sind wieder herrliche Bilder!! Danke, daß du uns an deiner Radtour so teilhaben lässt… Am besten find ich übrigens den Weihnachtsbaum! 🙂

    Gefällt mir

    • @Silvie: Danke dir! 🙂
      Ja, in Väterchen Timofei’s Einsiedelei ist stets zugleich Ostern, Pfingsten und Weihnachten. Das ist ein ungemein idyllisches, liebenswert verschrobenes Fleckchen Erde. Ein klein wenig dort umher schlendern und ein kurzer Besuch der kleinen Ost-West-Friedenskirche ist, auch wenn man mit Religion nix am Hut hat, Balsam für die Seele.

      Gefällt mir

  6. Wir waren 2007 in Landshut und dann eben auf der Trausnitz. In die Stadtresidenz kamen wir nicht rein. Die hat wohl nur Sonntags geöffnet… Ich werde mich da morgen mal überraschen lassen.

    Gefällt mir

    • @Worti: Als ich das letzte Mal in Landshut war, wurde, wenn ich mich recht erinnere, die Stadtresidenz grade renoviert und war daher geschlossen.
      Wünsche euch in jedem Falle einen vergnüglichen und schönen Sonntag in Landshut. Bei uns ist morgen das große Muttertagsgeschäft angesagt, hoffentlich spielt das Wetter mit. Hier fegt seit Kurzem stoßweiser Wind durch die Straßen, das verheißt nix Gutes.

      Gefällt mir

  7. @Donkys Freund: Nachdem quasi von einer Sekunde zur nächsten mein Dashboard völlig anders aussieht und etliche Funktionen überhaupt nicht mehr reagieren, habe ich grade selber ne Riesenportion Entspannung bitterst nötig. Aber sollte noch was übrig bleiben und ich bis morgen Abend meinen Laptop nicht aus dem Fenster geschmissen haben, schick ich dir gerne was rüber.

    Gefällt mir

  8. Stoßweise Wind ist gut *g* hier hat der ziemlich geheult… dazu heftigstes Wetterleuchten (Bilder sind on).
    Die Sonne scheint herlrich, der Fön föhnt *lach*. Kann schon wieder die ganze Bergkette sehen inkl. der Zugspitze 🙂

    Gefällt mir

    • @Worti: Da brat‘ mir doch einer einen Storch! 🙂
      Ich hab ein bisserl mit der Firefox-Startseite und der Funktion „Meistbesuchte Seiten“ herum gespielt, und war auf einmal bei WordPress/Kennwort eingeben und anmelden. Das habe ich gemacht – und nun funktioniert wieder alles reibungslos und das gewohnte Dashbord ist da! Heureka! 🙂

      Gefällt mir

  9. wow .. was für tolle bilder und die gegend und natur und überhaupt. Also so tolle drahteseltouren gibts hier bei mir nicht . Also es gibt die schon .. berg rauf und berg runter und dazu bin ich biz zu faul .. hahaha

    lustig sind die weihnachtskugeln *g*

    ganz schöner abend noch und liebe grüsse
    jess

    Gefällt mir

    • @amorak: Daheim im Berchtesgadener Land radele ich auch nicht gerne, da geht’s auch immer nur rauf und runter, das ist mir zu anstrengend. 😉
      Aber hier in München bin ich ausgesprochen gerne mit dem Radl unterwegs. Man sieht viel mehr als wie mit dem Auto, muß sich aber nicht gar so plagen wie beim Gehen, und man kann so gut wie überall zum Schauen, Staunen und Fotografieren anhalten. 😉
      Liebe Grüße, wünsche dir eine gute und schöne Woche.

      Gefällt mir

  10. hihi..bei Euch in Bayern sins scho komische Leut ;)….Bäumchen mit so Krimskrams vollzuhängen. *lol* Ich bin immer wieder erstaunt, welche Details du mit deiner Kamera so einfängst. 🙂 Sehr schön!

    Gefällt mir

    • @Gunny: Das ist der besondere Charme von Väter Timofei’s Einsiedelei, daß dort stets Weihnachten, Ostern und Pfingsten zugleich zu herrschen scheint. 🙂
      Ich habe, glaube ich, eine etwas differenziertere Sichtweise auf die mich umgebende Umwelt. Und da ich so gut wie nie ohne Kamera aus dem Hause gehe, ergibt es sich bisweilen, daß ich meine Sicht der Dinge quasi einfangen kann. 😉
      Liebe Grüße, wünsche dir eine gute und schöne Woche!

      Gefällt mir

  11. Guten Morgen, liebe Freidenkerin 🙂

    .. der stille Mitleser .. das könnte ein heller Goldie sein *gg* was für eine wunderbare Bilderserie, die du wieder für uns hast. Danke dir fürs Teilhaben-Lassen an deiner Radltour 🙂

    oh ja .. an deinen Bericht über Väterchen Timofei’s Klause kann ich mich noch gut erinnern. Wie schön, jetzt den Vergleich sehen zu können, wie es dort aussieht, wenn alles aufgeblüht ist. Und der geschmückte Weihnachtsbaum als Kontrast ..

    Dank deinen Fotos weiß ich nun auch wieder den Namen dieser Blumen, die zur Zeit überall aufblühen – auch bei mir im Garten, hab mir schon den Kopf zerbrochen *g* – Akelei. Die hab ich seinerzeit von meiner Mum bekommen.

    Ich wünsch dir einen schönen, entspannten Wochenstart und schicke dir liebe Grüsse,
    Ocean 🙂

    Gefällt mir

    • @oceanphoenix: Ja, ich denke, das ist auch in der Tat ein Goldie.
      Ist mir stets ein Vergnügen, solche Ausflüge und Erlebnisse mit euch zu teilen. 🙂
      Das diese Blume Akelei heißt, ist mir allerdings auch erst nach langem Nachdenken wieder eingefallen.
      Wünsche dir auch einen schönen und guten Start in die Woche (ich habe heute frei und mach mir einen Verwöhntag), liebe Grüße, die Smokey schickt dem Monsterchen ein Katzenbussi. 😉

      Gefällt mir

  12. Das ist ja grandios, du warst gleich ums Eck, wo ich dereinst wohnte.
    Irgendwie ein schönes Gefühl.

    Das war wohl ein richtig famoser Tag, die Sonne scheint, die Blumen blühen, das Grün ist noch grüner als sonst, ach ja. Ein Lichtblick für mich heute, denn hier regnet es Schnüre. Danke.

    Gefällt mir

    • @Sterntau: Ach, du hast mal in der Nähe der Blutenburg gewohnt?
      Es war in der Tat ein beinahe perfekter Tag, obwohl es am frühen Vormittag gar nicht danach ausgesehen hatte. Da hingen dunkle dichte Wolken am Himmel und ich stellte mich auf ein paar Faulenzerstündchen vor der Glotze ein. Doch dann kam ein starker Föhn – und schwuppdiwupp strahlte die Sonne vom wundervoll blauen Himmel. 🙂
      Hier ist es heute recht schön, aber ich habe mir einen Aufräum-, Wäschewasch- und Einkaufstag verordnet (dringendst nötig!).
      Ich freue mich sehr über deinen Kommentar, daß du mal ein bißchen von dir „hören“ lässt.
      Liebe Grüße, wünsche dir alles erdenklich Gute. 😉

      Gefällt mir

  13. Und wieder einmal: Schön habt Ihr es da unten in Bayern. Wenn ich hier noch öfter vorbeischaue, breche ich meine Zelte hier im Norden ab und komme zu Euch in den Süden. Sofern Ihr mich lasst?!?

    Gefällt mir

  14. Wow, das sieht wunderschönaus, liebe Freidenkerin!
    Und das herrliche Wetter dazu – das Fleckchen Erde würde mir auch sehr gut gefallen!!! Vor allem die Einsiedelei! 🙂 Du hast deine Tour in wunderschönen Fotos eingefangen, ich schwelge darin… Tolle Farben, viele Sinneseindrücke… Danke dir!
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart! 🙂

    Gefällt mir

    • @Elisabeth: Die Einsiedelei samt ihrer außergewöhnlichen Geschichte ist für mich eine der Sehenswürdigkeiten Münchens schlechthin. Und die Blutenburg hat etwas Magisches. Manchmal, wenn ich ihrer ansichtig werde, habe ich das ganz starke Gefühl, dieses Bauwerk samt Umgebung aus einem früheren Leben zu kennen. Vielleicht zieht es mich deshalb immer wieder dort hin.
      Meine Liebe, ich grüße dich und wünsche dir ebenfalls eine gute und schöne Woche. 🙂

      Gefällt mir

  15. Herrlich! Was immer du erzählst, bekommt irgendwie etwas märchenhaft Verklärtes, es liest sich wie eine wunderhübsche Geschichte. Wobei mich interessieren würde, wie die „Blutwurstburg“ zu ihrem Namen kam. Aber das kann ich bestimmt ergoogeln.
    Lieben Gruß
    Elke

    Gefällt mir

    • @Elke/Mainzauber: *Hihi*, das mit dem märchenhaft Verklärten ist gut, das gefällt mir! 😉
      Lange Zeit nahm man an, daß das Schlößchen ursprünglich Blütenburg geheißen hatte, doch mittlerweile ist man davon überzeugt, daß der Name sich von einer altgermanischen Bezeichnung für das Feld herleitet, auf dem es steht.
      Liebe Grüße! 🙂

      Gefällt mir

    • @TVdame: Danke dir! 🙂
      Das war ein anstrengendes Foto, weil ich sehr oft und sehr lange durch den Sucher der Kamera Löcher in den Himmel starren mußte, bis sich endlich, endlich dieses „Zusammentreffen“ ergeben hatte.
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  16. Liebe Freidenkerin & lieber Kay, natürlich gibt es Duftblogs; es sind sogar sehr, sehr viele. Häufig vollgestopft mit viel Werbung, häufig aus reiner Liebe zu den Parfums, ganz oft mit Aromatherapie verbunden und „natürlich“ ausgerichtet und in meinem Falle mit vielen praktischen Tipps, jeder Menge Kulturgeschichte und Materialkunde verbunden … Immer der Nase nach.

    Gefällt mir

    • @Aroma: Willkomen auf meinem Blog! 🙂
      Danke dir für deine interessante Info, da werd ich doch gleich mal vorbei schauen.
      Liebe Grüße, wünsche dir einen guten und schönen Tag!

      Gefällt mir

  17. Pingback: Weit- und Tiefblicke… « Freidenkerin's Weblog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.