26 Kommentare zu “Edle Ritter, wilde Narren…

  1. ich bin auch kein fastnachter, und verkleiden tu ich mich auch net soooo gern … aber jetzt haben wir vom personalrat aus ein fastnachtskegeln für nä. DI organisiert, jetzt bruahc ich doch iregendwas verkleidungsmäßiges 😉 naja, ich werde was finden, notfalls mach ich das cowgirl, da brauch ich nur en hut oder ich mutier zu apanatschi 😉
    liegt bei dir sehr viel schnee?
    bei uns kam heute nacht 10 cm runter, habe ein bildonline gestellt, mit töchterlein udn eine neue kategorie angelegt 🙂

    Gefällt mir

    • @Sany: Bei uns schneit es seit Tagen, mal mehr, mal weniger. Ich freue mich, endlich einmal wieder ein normaler Winter! Wenn du einen Fahrradhelm, eine silberne Iso-Matte, etwas Silberbronze zum Aufsprühen und einen alten Staubsauger-Schlauch hast, kannst du dir ganz leicht ein Ghostbuster-Kostüm basteln: Fahrradhelm mit Silberbronze besprühen (kannste nachher mit Terpentinlösung wieder säubern), aus der Isomatte klebst oder tackerst du dir das Oberteil und der Staubsaugerschlauch über der Schulter drapiert ist deine Waffe zum Geister-Vertreiben. 😉 – Ich geh‘ gleich bei dir gucken! 🙂

      Gefällt mir

  2. die bilder sind ja klasse, da wäre ich wirklich gern dabei gewesen, ich hätt dir auch geholfen bei der arbeit *grins* … die Hüte finde ich auch sehr witzig 😉

    Gefällt mir

  3. @Renee: Das war ja leider, leider nur eine sehr kleine Auswahl meiner Bilder. Ich hatte viel mehr geschossen, da ich aber meine Kamera immer noch nicht so aus dem EffEff beherrsche wie seinerzeit meine schöne analoge Olympus, mußte ich den Großteil leider löschen. – Aber beim nächsten Rabenritterball kann ich mit Sicherheit andere Aufnahmen auffahren! 😉

    Gefällt mir

  4. Mei, da wär ich auch gerne dabei gewesen! Einen kleinen Moment dachte ich, auf einem Foto SIR PINGU entdeckt zu haben, aber es war ein schwarzer Rabe mit gelbem Schnabel. Die Ähnlichkeit ist allerdings da!
    Pullach – ach, da werden bei mir Erinnerungen wach. Mehrere Jahre hintereinander haben wir für jeweils eine Woche im September im Rabenwirt gewohnt. Von dort aus besuchten wir dann die Wiesn, machten aber auch Ausflüge zum Starnberger See und zum Kloster Andechs. Das war eine schöne Zeit.
    LG Gudi 🙂

    Gefällt mir

    • @Monilisigudi: Am „Rabenwirt“ fahre ich häufig vorbei, wenn mich mein Lieblingskollege nach getaner Arbeit in die Stadt bringt. 😉 Als ich diesen Vogel gesehen hatte, hatte ich auch zuerst an Sir Pingu gedacht. Aber er hatte dann doch mehr Ähnlichkeit mit einem Raben als mit einem Pinguin. 😉 Das war wirklich eine Gaudi, das sag‘ ich dir! Selten hat ein langer, sehr langer Arbeitstag so viel Spaß gemacht! 🙂

      Gefällt mir

  5. Hilfe! So viele halbnackte Männer!! Jetzt bin ich blind!!
    🙂

    (Kannst du, liebe Freidenkerin, noch alles klar und deutlich sehen? Ich meine ja nur… schließlich warst du hautnah dabei. Auf möglicher Tuchfühlung, sozusagen.)
    *g*

    Gefällt mir

    • @Gunny: Jaaa! Wenn ich ein paar Jährchen jünger gewesen wär‘, hätt‘ ich mir schon den jungen Knappen gepflückt! 😉 An Sir Pingu dachte ich zuallererst auch. Aber das sind allesamt Raben in sämtlichen Variationen, was die Jungs da auf ihren Hüten tragen. 😉

      Gefällt mir

  6. Oh… hast du kräftig mitgefeiert ? Ich dachte erst, es wäre ein Rückfall in frühere Zeiten und du hast gearbeitet. :mrgreen:
    Mir gibt Fasching auch nix. Aber wenn es sich so ergeben würde, daß man mit einer netten Truppe dabei wäre… warum nicht.

    Gefällt mir

  7. das sah ja wirklich nach einer menge spaß aus. 😉
    ich komm zum glück dieses jahr um jede feierei herum, wiel man uns die feier in der schule gestrichen hat und freiwilig würde ich nirgends hin gehen. schon blöd, wenn man dann in der nähe von köln und düsseldorf wohnt. hier scheinen immer alle jeck zu sein außer mir. 😉

    Gefällt mir

    • @Yvie: Ich hab’s auch net so mit den Jecken. Aber dieser Ball war wirklich eine herzliche und herzhafte Gaudi, da hat das Arbeiten – und Feiern – schon enormen Spaß gemacht. 😉

      Gefällt mir

    • @Yvie: Ich hab’s auch net so mit den Jecken. Aber dieser Ball war wirklich eine herzliche und herzhafte Gaudi, da hat das Arbeiten – und Feiern – schon enormen Spaß gemacht. 😉

      Gefällt mir

  8. Hi liebe Freidenkerin,
    bei diesem Event wäre ich ja gern dabei gewesen. Allerdings habe ich auch gedacht Sir Pingu sei mit von der Partie gewesen.
    Ich komme im Moment zu nichts, aber vielleicht schaffe ich es ja heute abend mal wieder in den blog.
    Ja in Köln steppt jetzt der Bär und das geht am Donnerstag erst richtig los. Allerdings, wenn man mitten drin ist (in Köln) dann macht es wieder Spaß. Ich habe in Düsseldorf gelebt und bin dort zur Karnevalszeit auch immer geflüchtet. Aber als ich von Köln nach Berlin musste, habe ich mich noch einmal ins Kölner Karnevalstreiben gemischt. Es war toll!
    Liebe Grüße Ronja

    Gefällt mir

  9. @paradalis: naaaa…. immer noch blind? 😀

    scheint eine tolle feier gewesen zu sein und die bilder sind klasse geworden. nennen die sich eigentlich nur so oder ist das auch eine mittelalterliche gruppe?
    pullach ist ja immerhin nicht soooo weit weg von freising 😉

    Gefällt mir

    • @Wortman: Die Pullacher Rabenritter sind hauptsächlich eine Art Faschings- hm, Gilde kann man eigentlich nicht sagen, Verein in dem Sinn ist’s auch keiner. Es ist ein Zusammenschluß von Gaudiburschen, die eben im Fasching agieren und sich sommers bei Straßen- und Dorffesten engagieren, allerdings weniger im historischen Bezug. Genaueres weiß ich auch nicht, aber ich kann mich mal schlau machen. 😉

      Gefällt mir

  10. Hallo Freidenkerin,
    habe deinen Eintrag zu unserem Rabenritterball leider erst jetzt gelesen.
    Schön dass es Dir so gut gefallen hat und Du wieder kommen willst.
    Deine Fotos sind echt Super (nur leider verschwand mein Bild vor dem Absenden meiner Nachricht). Schau doch mal auf unsere Homepage
    http://www.rabenritter.de
    Liebe Grüße
    Ritter Archibald

    Gefällt mir

    • @Ritter Archibald: Herzlich willkommen auf meinem Blog und vielen Dank für dein Lob. Den nächsten Rabenritterball werde ich mir mit Sicherheit nicht entgehen lassen, da ich im „Brückenwirt“ beschäftigt bin 😉 .
      Liebe Grüße von Margot

      Gefällt mir

  11. Hallo Freidenkerin,
    Habe Dich auf unserem Ritterball vermisst!, oder warst Du so gut verkleidet, daß ich Dich leider nicht erkennen konnte? – Es ist Dir somit leider ein toll gelungenes Schauspiel mit viel Witz und Humor, Action und Spaß entgangen.
    Natürlich auch der Anblick der stolzen Ritter bei Ihrem Einzug auf die Burg, wie dem Sexy herzöglichen Hofballett. Ich hoffe, wir können Dich zum nächsten Ball am 26.02.2011 wieder in unserer Mitte begrüßen!!! Viele liebe Grüße
    Ritter Rodenstein

    Gefällt mir

    • @Ritter Rodenstein: Herzlich willkommen auf meinem Blog! 🙂
      Ich bin am Samstag leider nicht auf eurem bestimmt herrlichen Ball gewesen, auch nicht maskiert. Ich arbeite seit Mitte August nicht mehr im „Brückenwirt“. Meine Wege und die der Wirtsleute haben sich nicht gerade auf friedliche Weise getrennt. Deshalb bin ich dem Ritterball heuer fern geblieben, auch wenn es mich sehr gereizt hat, euch zu besuchen. Aber im nächsten Jahr, wenn hoffentlich genügend Gras über diese leidige Angelegenheit gewachsen sein wird, werde ich sehr, sehr gerne an eurer wunderbaren Gaudi teilhaben.
      Herzliche Grüße! 🙂

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.